Termine

+++ Donnerstag 03.02.2011, 20:30 Uhr:
Ausweichquartier Schauspiel Stuttgart (stillgelegt), Türlenstraße 2, Stuttgart

"TV Is The Thing This Year"
Autorenserien Buchpräsentation und Gespräch

tv03.02.11
Theoretiker und Filmwissenschaftler aus Deutschland, Österreich und den USA setzten sich mit den bisher im deutschsprachigen Raum wissenschaftlich noch wenig bearbeiteten Phänomenen von Autorenserien im Fernsehen auseinander. Zudem gaben Creators, Autoren, Schauspieler und Produzenten einiger der bedeutendsten US-amerikanischen Serienepen wie "Deadwood", "The Wire" oder "OZ" Aufschluss über die Arbeitsprozesse und -methoden bei Entwurf, Konzeptualisierung und Realisierung der Serien.
TV-Serien wie diese und "The Sopranos", "The West Wing", "Breaking Bad" oder "Mad Men" weisen neuartige Eigenschaften auf wie eine vielschichtige Langform-Narration, eine komplexe Protagonistenstruktur sowie eine substanzielle Behandlung des jeweiligen Themas bei gesellschaftlich-politischer Kontextualisierung. Die Position des Autors (bzw. des Creators als umfassender »Über-Autor«) wurde in einer in der Welt des Fernsehens bisher ungekannten Weise gestärkt.
Im Buch finden sich u.a.  Beiträge von Diedrich Diederichsen, Tom Fontana, David Lavery, Ted Mann, Thomas Morsch, Bert Rebhandl, Karen Thorsen, Kim Akass und Janet McCabe.