Archiv

+++ Montag 23.11.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Yung Boomer - ein Gespraech mit Dexter ueber seine neue Langspielplatte

Der "Goldjunge mit Stilbewusstsein, Lebenserfahrung und neuem Fokus" zu Gast bei der Montagegruppe. Was für Musik macht Dexter 2020, was sind seine Themen, Stilmittel, Einflüsse? Real Talk – was geht, was nicht – wie drückt sich Dexys persönliche und musikalische Entwicklung auf seinem neuen Album aus? Die Montagegruppe hakt nach.

Hörprobe: Dexter – Nur noch was ich mag (feat. LGoony) – www.youtube.com/watch?v=CS0nwy4HXp0

Auszug aus dem Pressetext:

"Dexter war in den letzten 10 Jahren als Produzent an Platin-Alben von Cro und Casper beteiligt, er verantwortete zwei erfolgreiche Fatoni-Alben ebenso wie zahllose Kollabos und Untergrund-Projekte. Solo und mit der Producer-Supergroup Betty Ford Boys war er wegweisend für das neue Selbstbewusstsein einer ganzen Generation hiesiger HipHop-Beatmaker – weniger Dienstleister, mehr Aufmerksamkeit. Dass er selbst einmal als Rapper angefangen hatte, geriet dabei oft in Vergessenheit. Erst „Haare nice, Socken fly“ (2017) war sein erstes echtes Rap-Soloalbum. (...) 

Grown-Man-Rap ist ein schwieriger Begriff. Gerade wenn man so ein inhärent junges Mindset transportiert wie Dexter und einen so progressiven Soundentwurf verfolgt wie auf „Yung Boomer“. Die Gelassenheit, die aus jeder Strophe spricht, ist jedenfalls unmissverständlich und zeugt von einer gesunden Distanz zur Szene – ebenso aber von einer intimen Kenntnis der Materie Rap, mit allen Höhen und Tiefen. Wenn Dexter plakativ „Ich geh nicht in den Club“ wiederholt („Luft“), trifft das auf mehreren Ebenen zu. Es geht um die Unlust auf stumpfe Feier-Rituale des Nachtlebens, um die Erinnerung an distanzlosen Smalltalk mit Kräuterlikör-Fahne im Gedränge. Aber es geht auch um den überaus erfolgreichen Deutschrap mit seinem Testosteronüberschuss und Koksproblem. Dexter sucht also lieber das Weite und findet es ganz nah bei sich: Grauburgunder und Jogginghose, Studio und Familie. Das gute Leben eben."

... mehr Infos.
+++ Montag 16.11.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Werbung im Radio - Einmal hin, alles drin!

Am 1. Juli 1924 war es soweit: Im Programm der schlesischen „Funkstunde Breslau“ wurde erstmals Rundfunkwerbung ausgestrahlt. Mit dem Radio kam der Werbefunk in deutsche Wohnstuben. Schon 1893 wurde die ungarische "Telefon Hírmondó",eine Zeitung, die über das Telefon vorgelesen wurde, mit Werbung finanziert. Die Bruttowerbeaufwendungen für Radiowerbung betrugen allein in Deutschland im Jahr 2019 knapp zwei Milliarden Euro.


Wir befassen uns mit der Geschichte und den Methoden der Rundfunkwerbung anhand von Rechercheergebnissen und Hörbeispielen.

... mehr Infos.
+++ Donnerstag 12.11.2020, 20:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Raketenradio XXL mit BRTHR
Gast-Djs: Soulfreunde WN
Band, DJ, Gespraeche
Sendung Nr. 6: Impressionen / Depressionen - Die schlechte Laune Sendung

Unterhaltung für die ganze Familie, ein Abend in der Rakete als Radioshow.


Das Raketenradio-Team besteht aus Joscha Brettschneider (BRTHR), Philipp Eissler (BRTHR), Aliki Schäfer (Produktionsbüro Schaefer & Soehne) und Andreas Vogel. Als DJs sind diesmal die Soulfreunde WN dabei. Mitarbeiter*innen der Radioshow oder Podcasts sind Ben El Halawany, Philine Pastenaci, Florine Pfleger, Leo Röcker und die Sonderkorrespondentin Sophie Rebmann.


Raketenradio XXL: Leider rückt das Ende der Pandemie bekanntermaßen in immer weitere Ferne und Hilfe für die Rakete ist damit wichtiger denn je. Deshalb wird aus Raketenradio jetzt Raketenradio XXL – mehr Inhalte und ein günstigerer Abopreis für Einsteiger*innen. Alle Menschen, die auch finanziell mit dazu beitragen wollen, daß die Rakete eine Chance bekommt, irgendwann einmal wieder zurückzukommen, können das auf der Crowdfunding Plattform „Steady“ machen. Es gibt drei unterschiedlich hohe Monatsbeiträge, je nachdem, wieviel jemand spenden kann und möchte. Auf Steady werden dazu Podcasts, Musiksendungen, Dj-Mixe und Aufzeichnungen der monatlichen Liveshow angeboten. Diese befassen sich mit Popmusik, Zeitgeschehen und allem anderen, was die Macher*innen interessiert. In der Reihe „Personalgespräch“ kommen die arbeitslosen Mitarbeiter*innen der Rakete zu Wort, es gibt Interviews mit den Raketen-DJs, Einzelpodcasts wie „Helm ab zum Gebet: Der Herrenhut“ oder die „Selbsthilfegruppe Unnützes Wissen“ und vieles andere mehr. Ab Freitag, den 30.10.2020 kann man schon ab 4.98€ freiwillig einen monatlichen Beitrag zum Überleben der Bar Rakete leisten: https://steadyhq.com/de/raketenradiostuttgart


Das Raketenradio XXL ist eine Koproduktion des Theater Rampe und der Rakete in Kooperation mit dem Pop-Büro Region Stuttgart. Von Juni bis September 2020 wurde das Raketenradio vom Kultursommer des Landes Baden-Württemberg gefördert.


... mehr Infos.
+++ Montag 09.11.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Quiz - das Ratespiel

Auf vielfachen Wunsch unserer Hörer*innen im Programm. Wir denken uns leichte und schwere Quizfragen aus, vergeben Preise von hohem ideellen und finanziellen Wert an alle, die mitmachen. Wie immer haben wir uns vorgenommen eine verdammt gute Zeit zu haben.

... mehr Infos.
+++ Montag 02.11.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

The Sound of B-Movies

Ein Abend über stilprägende Soundtracks abseits der Komfortzone – mit Musikbeispielen aus der wegweisenden Ära des B- und C-Kinos der 1960er bis 1980er, in welcher auch noch die lowest-budget Filme einen astreinen Score spendiert bekommen haben. Warum auch immer. War das der Ruf der Freiheit? Oder einfach Dedication? Christian Bluthardt und Yvy Pop von der Stuttgarter Band MONDO SANGUE stellen musikalische Raritäten der abseitigen Filmgeschichte zusammen und geben (auch gefühlte) Wahrheiten zu deren Daseinsberechtigung zum Besten. Außerdem leiten sie daraus ab, was das mit der Entstehung ihrer eigenen filminspirierten Alben zu tun hat.


Präsenzmontage, einmal im Monat. Da die Platzzahl (25) begrenzt ist, bitten wir um Voranmeldung. Bitte eine Mail an montage-gruppe@gmx.de schicken, Antwort folgt dann in bälde. Die Veranstaltung wird parallel live im bereits bekannten Audiostream übertragen: https://mixlr.com/theater-rampe/

... mehr Infos.