Archiv

+++ Montag 26.10.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Maenneraengste

Haben Männer anderer Ängste als andere Menschen? Sind die fünf größten Ängste von Männern immer noch Impotenz, Arbeitslosigkeit, Haarausfall, zu viel Nähe und Trennungen, wie die Zeitschrift Woman vor Jahren behauptete?


„Härte, gegen sich selbst und andere, halten Männer für eine Tugend, ihre Gefühle dagegen für eine Fata Morgana, der sie nicht trauen dürfen. Die tief im Inneren eingeschlossenen Wünsche nach Geborgenheit und Schutz verkehren sich ins Gegenteil. Verletzt und letztlich leidend werden sie zu dem, was wir heute männlich nennen. Männer sitzen in einem Käfig, solange sie nicht lernen, sich zu öffnen und sich anderen anzuvertrauen. Frauen machen Männern Angst, denn Frauen öffnen ihre Innenwelt. Sie geben ihre Ängste, ihre Unsicherheit, ihre Gefühle zu erkennen – das macht sie stark. Frauen vertrauen ihren Empfindungen und wollen Nähe zum Gegenüber herstellen – das bedroht Männer, denn sie wollen weder als Blender noch als zarte Seele entlarvt werden.“ meint der Psychologie Wilhelm Johnen in seinem 1996 erschienenen Buch Die Angst des Mannes vor der starken Frau“, Untertitel „Einsichten in Männerseelen“.


Ach komm, echt jetzt. Anwesende Cis-Männer sprechen über ihre Gefühle, werden vom Rest der Menschheit befragt und lenken mit wehleidiger Musik vom Thema ab.

... mehr Infos.
+++ Montag 19.10.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Quo Vadis Montage?

Zusammen mit dem anwesenden Publikum (25 Plätze) und den Zuhörer*innen an den Streaming-Apparaten sprechen wir über das letzte halbe Jahr unter Corona-Bedingungen, den Unterschied zwischen Präsenz- und Radiomontage und stellen und beantworten Fragen.

 

Montage auf dem Prüfstand: Wir sammeln Anregungen, gehen auf Kritik ein und machen Live-Radio und erklären, was wir da machen.


... mehr Infos.
+++ Samstag 17.10.2020, 20:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Cosmic Radio Show

Premiere der langgeplanten Rundfunksendung vor Publikum (Coronabedingt nur 27 Plätze, erhältlich https://theaterrampe.de/stuecke/cosmic-radio-show/) im großen Saal des Theaters Rampe, das live im Freien Radio Für Stuttgart (UKW 99,2 MHz, Kabel 102,1 MHz, www.freies-radio.de) übertragen wird. 


Das Thema der ersten Show lautet „Wahrheit und Realness“, Gäste sind Textor aka Henrik von Holtum, Musiker bei Kinderzimmer Productions und Radiofeaturemacher sowie Professor Martin Doll, Autor des Buches „Fälschung und Fake – Zur diskurskritischen Dimension des Täuschens“. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Cosmic Radio Show Band, unter anderem mit Fola Dada & Stefan Hiss.


Team, Gäste und Publikum beschäftigen sich in jeder der kommenden Shows in Gesprächen und musikalischen Beiträgen mit einem Begriffspaar aus Kultur und Gesellschaft. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die spielerische und inhaltliche Partizipation des Saalpublikum und der Hörerschaft an den Radiogeräten und Streaming Devices gelegt, zum Teil etwas eingeschränkt durch die Maßnahmen zur Eindämmung der momentanen Pandemie.


Durch die Cosmic Radio Show führen Dj & Moderator Andreas Vogel und Moderatorin & Sprecherin Aliki Schäfer,  die musikalische Leitung hat Max Braun. Themen der ersten Staffel der Reihe sind: Wahrheit und Realness, Erinnerung und Lebenszeit, Hoffnung und Veränderung, Spiritualität und Transzendenz.


Ziel ist es unter Einbeziehung des Saalpublikums miteinander ins Gespräch zu kommen, sich über ein gemeinsames Thema zu verständigen, Zusammenhänge und Wechselwirkungen zu diskutieren und Musik, die sich inhaltlich und formal mit dem Begriffspaar auseinandersetzt, live zu erleben und zu hinterfragen. Die heute schon fast historisch wirkende Form einer Live Radio Show vor Publikum soll dabei als Folie dienen, sich neu in einem größeren Zusammenhang mit gesellschaftlichen und kulturellen Phänomenen und Begriffen zu beschäftigen und gemeinsam über eine Sache nachzudenken. 


Eine Produktion von BSV (Braun, Schäfer, Vogel)

... mehr Infos.
+++ Montag 12.10.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Service Internet - Informationen zu Seiten ueber Pop, etc.

Viele Menschen verbringen gerade relativ viel Zeit daheim. Wir weisen in unserer kurzweiligen Servicesendung auf Homepages im weltweiten Datennetz hin, die uns über Pop, etc. informieren und uns weiterhelfen Neues und Unbekanntes über unsere Lieblingsthemen zu erfahren. 

 

Des Weiteren stellen wir noch ein paar hörenswerte Podcasts vor, denn Beim Pendeln, beim Hausputz, zum Einschlafen – Podcasts sind das neue Begleitmedium“ wie die NZZ weiß und konstatiert: „Dieser Boom widerspiegelt auch das unersättliche Bedürfnis unserer Gesellschaft nach Unterhaltung und Information.“

 

Dem letzten Satz können wir uns nur anschließen und tragen unseren Teil dazu bei. 


... mehr Infos.
+++ Montag 05.10.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Soundtracks

Das Verhältnis der beiden Künste Film und Musik ist eines der vielfältigen Durchdringung und keines der Subordination der einen Kunst unter die andere. In den knapp 120 Jahren seiner Geschichte hat der Film sich die Musik zunutze gemacht, ist aber ebenso stets eine der wichtigsten Bühnen und Foren für Musik gewesen.“ (edition text + kritik) – ein Abend über und mit Film- und TV Soundtracks.

 

Hochgradiger Nervenkitzel, emotionale Romantik, Rastlosigkeit, bedrückende Stille oder welches Gefühl auch immer: Ist Musik der Katalysator, der Filmerzählungen von Horror bis Drama erst wirklich zum Leben erweckt? Fragen, Antworten, Hörbeispiele.

... mehr Infos.
+++ Donnerstag 01.10.2020, 20:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Raketenradio XXL mit BRTHR
Gast-Dj: Igor Tipura (Kitjen)
Ein Abend in der Rakete als Webradio: Band, DJ, Gespraeche

In der fünften Sendung ist das Thema „Die kleine Kneipe – Let the good times roll“. Das Raketenradio-Team besteht aus Joscha Brettschneider (BRTHR), Philipp Eissler (BRTHR), Aliki Schäfer (Produktionsbüro Schaefer & Soehne) und Andreas Vogel. Als DJ ist diesmal Igor Tipura (Kitjen) dabei.

Mitarbeiter*innen der Radioshow oder Podcasts sind Ben El Halawany, Philine Pastenaci, Florine Pfleger, Leo Röcker und die Sonderkorrespondentin Sophie Rebmann.


Um das wirtschaftliche Überleben des Kultur- und Schankbetriebs in der Rakete im Coronajahr 2020 zu unterstützen, aber auch für alle, die das Leben mit und in der Rakete entbehren und vermissen, gibt es seit Ende Juni das Raketenradio: eine Webshow und Podcasts. Alle Menschen, die auch finanziell mit dazu beitragen wollen, daß die Rakete eine Chance bekommt, irgendwann einmal wieder zurückzukommen, können das auf der Crowdfunding Plattform „Steady“ machen. Es gibt drei unterschiedlich hohe Monatsbeiträge, je nachdem, wieviel jemand spenden kann und möchte. 

 

https://steadyhq.com/de/raketenradiostuttgart 


Das Raketenradio ist eine Koproduktion des Theater Rampe und der Rakete, von Juni bis September 2020 gefördert vom Kultursommer des Landes Baden-Württemberg und bis auf weiteres in Kooperation mit dem Popbüro Region Stuttgart.

+++ Wdh Sonntag 04.10.2020, 23 Uhr: UKW 99,2 MHZ, www.freies-radio.de


... mehr Infos.