Archiv

+++ Montag 26.10.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Maenneraengste

Haben Männer anderer Ängste als andere Menschen? Sind die fünf größten Ängste von Männern immer noch Impotenz, Arbeitslosigkeit, Haarausfall, zu viel Nähe und Trennungen, wie die Zeitschrift Woman vor Jahren behauptete?


„Härte, gegen sich selbst und andere, halten Männer für eine Tugend, ihre Gefühle dagegen für eine Fata Morgana, der sie nicht trauen dürfen. Die tief im Inneren eingeschlossenen Wünsche nach Geborgenheit und Schutz verkehren sich ins Gegenteil. Verletzt und letztlich leidend werden sie zu dem, was wir heute männlich nennen. Männer sitzen in einem Käfig, solange sie nicht lernen, sich zu öffnen und sich anderen anzuvertrauen. Frauen machen Männern Angst, denn Frauen öffnen ihre Innenwelt. Sie geben ihre Ängste, ihre Unsicherheit, ihre Gefühle zu erkennen – das macht sie stark. Frauen vertrauen ihren Empfindungen und wollen Nähe zum Gegenüber herstellen – das bedroht Männer, denn sie wollen weder als Blender noch als zarte Seele entlarvt werden.“ meint der Psychologie Wilhelm Johnen in seinem 1996 erschienenen Buch Die Angst des Mannes vor der starken Frau“, Untertitel „Einsichten in Männerseelen“.


Ach komm, echt jetzt. Anwesende Cis-Männer sprechen über ihre Gefühle, werden vom Rest der Menschheit befragt und lenken mit wehleidiger Musik vom Thema ab.

... mehr Infos.
+++ Montag 19.10.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Quo Vadis Montage?

Zusammen mit dem anwesenden Publikum (25 Plätze) und den Zuhörer*innen an den Streaming-Apparaten sprechen wir über das letzte halbe Jahr unter Corona-Bedingungen, den Unterschied zwischen Präsenz- und Radiomontage und stellen und beantworten Fragen.

 

Montage auf dem Prüfstand: Wir sammeln Anregungen, gehen auf Kritik ein und machen Live-Radio und erklären, was wir da machen.


... mehr Infos.
+++ Samstag 17.10.2020, 20:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Cosmic Radio Show

Premiere der langgeplanten Rundfunksendung vor Publikum (Coronabedingt nur 27 Plätze, erhältlich https://theaterrampe.de/stuecke/cosmic-radio-show/) im großen Saal des Theaters Rampe, das live im Freien Radio Für Stuttgart (UKW 99,2 MHz, Kabel 102,1 MHz, www.freies-radio.de) übertragen wird. 


Das Thema der ersten Show lautet „Wahrheit und Realness“, Gäste sind Textor aka Henrik von Holtum, Musiker bei Kinderzimmer Productions und Radiofeaturemacher sowie Professor Martin Doll, Autor des Buches „Fälschung und Fake – Zur diskurskritischen Dimension des Täuschens“. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Cosmic Radio Show Band, unter anderem mit Fola Dada & Stefan Hiss.


Team, Gäste und Publikum beschäftigen sich in jeder der kommenden Shows in Gesprächen und musikalischen Beiträgen mit einem Begriffspaar aus Kultur und Gesellschaft. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die spielerische und inhaltliche Partizipation des Saalpublikum und der Hörerschaft an den Radiogeräten und Streaming Devices gelegt, zum Teil etwas eingeschränkt durch die Maßnahmen zur Eindämmung der momentanen Pandemie.


Durch die Cosmic Radio Show führen Dj & Moderator Andreas Vogel und Moderatorin & Sprecherin Aliki Schäfer,  die musikalische Leitung hat Max Braun. Themen der ersten Staffel der Reihe sind: Wahrheit und Realness, Erinnerung und Lebenszeit, Hoffnung und Veränderung, Spiritualität und Transzendenz.


Ziel ist es unter Einbeziehung des Saalpublikums miteinander ins Gespräch zu kommen, sich über ein gemeinsames Thema zu verständigen, Zusammenhänge und Wechselwirkungen zu diskutieren und Musik, die sich inhaltlich und formal mit dem Begriffspaar auseinandersetzt, live zu erleben und zu hinterfragen. Die heute schon fast historisch wirkende Form einer Live Radio Show vor Publikum soll dabei als Folie dienen, sich neu in einem größeren Zusammenhang mit gesellschaftlichen und kulturellen Phänomenen und Begriffen zu beschäftigen und gemeinsam über eine Sache nachzudenken. 


Eine Produktion von BSV (Braun, Schäfer, Vogel)

... mehr Infos.
+++ Montag 12.10.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Service Internet - Informationen zu Seiten ueber Pop, etc.

Viele Menschen verbringen gerade relativ viel Zeit daheim. Wir weisen in unserer kurzweiligen Servicesendung auf Homepages im weltweiten Datennetz hin, die uns über Pop, etc. informieren und uns weiterhelfen Neues und Unbekanntes über unsere Lieblingsthemen zu erfahren. 

 

Des Weiteren stellen wir noch ein paar hörenswerte Podcasts vor, denn Beim Pendeln, beim Hausputz, zum Einschlafen – Podcasts sind das neue Begleitmedium“ wie die NZZ weiß und konstatiert: „Dieser Boom widerspiegelt auch das unersättliche Bedürfnis unserer Gesellschaft nach Unterhaltung und Information.“

 

Dem letzten Satz können wir uns nur anschließen und tragen unseren Teil dazu bei. 


... mehr Infos.
+++ Montag 05.10.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Soundtracks

Das Verhältnis der beiden Künste Film und Musik ist eines der vielfältigen Durchdringung und keines der Subordination der einen Kunst unter die andere. In den knapp 120 Jahren seiner Geschichte hat der Film sich die Musik zunutze gemacht, ist aber ebenso stets eine der wichtigsten Bühnen und Foren für Musik gewesen.“ (edition text + kritik) – ein Abend über und mit Film- und TV Soundtracks.

 

Hochgradiger Nervenkitzel, emotionale Romantik, Rastlosigkeit, bedrückende Stille oder welches Gefühl auch immer: Ist Musik der Katalysator, der Filmerzählungen von Horror bis Drama erst wirklich zum Leben erweckt? Fragen, Antworten, Hörbeispiele.

... mehr Infos.
+++ Donnerstag 01.10.2020, 20:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Raketenradio XXL mit BRTHR
Gast-Dj: Igor Tipura (Kitjen)
Ein Abend in der Rakete als Webradio: Band, DJ, Gespraeche

In der fünften Sendung ist das Thema „Die kleine Kneipe – Let the good times roll“. Das Raketenradio-Team besteht aus Joscha Brettschneider (BRTHR), Philipp Eissler (BRTHR), Aliki Schäfer (Produktionsbüro Schaefer & Soehne) und Andreas Vogel. Als DJ ist diesmal Igor Tipura (Kitjen) dabei.

Mitarbeiter*innen der Radioshow oder Podcasts sind Ben El Halawany, Philine Pastenaci, Florine Pfleger, Leo Röcker und die Sonderkorrespondentin Sophie Rebmann.


Um das wirtschaftliche Überleben des Kultur- und Schankbetriebs in der Rakete im Coronajahr 2020 zu unterstützen, aber auch für alle, die das Leben mit und in der Rakete entbehren und vermissen, gibt es seit Ende Juni das Raketenradio: eine Webshow und Podcasts. Alle Menschen, die auch finanziell mit dazu beitragen wollen, daß die Rakete eine Chance bekommt, irgendwann einmal wieder zurückzukommen, können das auf der Crowdfunding Plattform „Steady“ machen. Es gibt drei unterschiedlich hohe Monatsbeiträge, je nachdem, wieviel jemand spenden kann und möchte. 

 

https://steadyhq.com/de/raketenradiostuttgart 


Das Raketenradio ist eine Koproduktion des Theater Rampe und der Rakete, von Juni bis September 2020 gefördert vom Kultursommer des Landes Baden-Württemberg und bis auf weiteres in Kooperation mit dem Popbüro Region Stuttgart.

+++ Wdh Sonntag 04.10.2020, 23 Uhr: UKW 99,2 MHZ, www.freies-radio.de


... mehr Infos.
+++ Montag 28.09.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Friedensvertrag, Querdenker, Reichsbuerger

„Ich bin ein sehr feinfühliger Mensch. Und in den letzten Wochen häuft sich ein Begriff und ich habe das gleiche Bauchgefühl wie im April, daß ich diesem Begriff nachgehen soll und der Begriff, der sich häuft, heißt „Friedensvertrag“. Ich weiß nicht, ob an diesem Thema etwas dran ist, was ich aber weiß: Querdenken heißt, Dinge zu hinterfragen und zu überprüfen, Meinungen zuzulassen. Deshalb möchte ich alle anregen, zu diesem Thema zu recherchieren und zu prüfen.“ verkündete Michael Ballweg, der „Rudi Dutschke des Jahres 2020“ (Zitat Martin Lejeune, Preisträger des „Goldenen Aluhuts“ 2017) auf der Stuttgarter Demo am 08.08.2020. Er sendete damit ein klares Signal an alle Reichsbürger*innen, die gemeinsam mit Anthroposophen, Impfgegnern jeder Couleur, Verschwörungsheinis, Esohippies, Neonazis und besorgten Bürger*innen Querfront gegen das „Merkel Corona Regime“ machen.


Um was geht es bei dem Thema „Friedensvertrag“, bei dem manche der selbsternannten Querdenker*innen glasige Augen bekommen und sich wissend lächelnd zunicken?


Wir beschäftigen uns mit den Fakten (boring!) und der Geschichte, die dahinter steckt. Juristischer Beistand im Studio ist Christoph Schwertfeger.


... mehr Infos.
+++ Montag 21.09.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

In Memoriam Guenter Rolle

Der Musiker und Klavierbauer Günter Rolle ist im Juli dieses Jahres überraschend verstorben. Er war treuer Besucher der Montagereihe, hat aber auch Abende wie den OP-1 Workshop bei uns gestaltet. Vielen ist auch noch sein Auftritt mit Les Six mit seinem Partner Micha Fiedler und dem Künstler Thomas Putze in der Schwarzwaldhalle des Theaters Rampe mit dem Projekt „Lange Leine“ in guter Erinnerung.

Zusammen mit Micha Fiedler möchten wir uns an Günter erinnern und hören Ausschnitte aus ihren gemeinsamen Arbeiten.

Hörbeispiel: https://soundcloud.com/lessix/lucky

... mehr Infos.
+++ Montag 14.09.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Lesung Ted Gaier

Erste Montageveranstaltung mit Publikum seit neuntem März – bitte voranmelden unter montage-gruppe@gmx.de. 30 Zuschauer*innen können teilnehmen, die Veranstaltung findet im Foyer des Theaters statt und wird parallel live im Montageradio übertragen. https://mixlr.com/theater-rampe/


Ted Gaier schreibt als teilnehmender Beobachter über Proteste in Athen und Prag oder den Widerstand einer Hausbewohnerschaft gegen einen Großinvestor. Er berichtet von strukturellem Rassismus im Theater- und Medienbetrieb sowie Marketingmethoden im Musikbusiness. Er fragt am Beispiel der Band Ton Steine Scherben nach Mustern linker Geschichtsschreibung und in Artikeln über Robert Görl von DAF oder den Monks, was frühere Avantgarden ausmachte. Außerdem geht es um die Geschichte des Mainstreampops im Rumänien, elektronische Musikfestivals oder die Kunst von Mariola Brillowska. Gaier vermag gesellschaftliche Entwicklungen mit popkulturellen Phänomenen zu erklären. Zugleich hinterfragt er seine Biografie und seine Arbeit mit den Goldenen Zitronen und dem Performancekollektiv Schwabinggrad Ballett. Sein solidarischer Blick auf die Welt, die Offenheit und Klarheit, die Ironie, aber auch die Selbstzweifel des Künstlers und Aktivisten machen diesen Band, der Texte aus den letzten 20 Jahren versammelt, aus.

... mehr Infos.
+++ Donnerstag 10.09.2020, 20:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Raketenradio mit BRTHR, Special Guest: Kasia Kadlubowska
Gast-Djs: St. Malo & Francois Fantasy (Discoteca Synthetica)
Ein Abend in der Rakete als Webradio: Band, DJ, Gespraeche

In der vierten Sendung ist das Thema "What a man can do, woman can do more better“. Das feste Team des Raketenradios besteht aus Joscha Brettschneider (BRTHR), Philipp Eissler (BRTHR), Aliki Schäfer (Produktionsbüro Schaefer & Soehne) und Andreas Vogel. Special Guest: Kasia Kadlubowska. Als DJs sind diesmal St. Malo & François Fantasy (Discoteca Synthetica) dabei.

Mitarbeiter*innen der Radioshow oder Podcasts sind Ben El Halawany, Florine Pfleger, Leo Röcker Jonathan Springer und die Sonderkorrespondentin Sophie Rebmann.


Um das wirtschaftliche Überleben des Kultur- und Schankbetriebs in der Rakete im Coronajahr 2020 zu unterstützen, aber auch für alle, die das Leben mit und in der Rakete entbehren und vermissen, gibt es seit Ende Juni das Raketenradio: eine Webshow und Podcasts. Alle Menschen, die auch finanziell mit dazu beitragen wollen, daß die Rakete eine Chance bekommt, irgendwann einmal wieder zurückzukommen, können das auf der Crowdfunding Plattform „Steady“ machen. Es gibt drei unterschiedlich hohe Monatsbeiträge, je nachdem, wieviel jemand spenden kann und möchte. 

 

https://steadyhq.com/de/raketenradiostuttgart 


Das Raketenradio ist eine Koproduktion des Theater Rampe und der Rakete, gefördert vom Kultursommer des Landes Baden-Württemberg und in Kooperation mit dem Popbüro der Stadt Stuttgart.

+++ Wdh Sonntag 13.09.2020, 23 Uhr: UKW 99,2 MHZ, www.freies-radio.de 


... mehr Infos.
+++ Donnerstag 13.08.2020, 20:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Raketenradio mit BRTHR, Gast-Dj: Mercy (Dead By Dawn)
Ein Abend in der Rakete als Webradio: Band, DJ, Gespräche

In der dritten Sendung geht es um Sommer, Sonne, Ferienhits – als Gast tritt die Plattenunterhalterin Mercy (Dead By Dawn) auf. 


Um das wirtschaftliche Überleben des Kultur- und Schankbetriebs in der Rakete im Coronajahr 2020 zu unterstützen, aber auch für alle, die das Leben mit und in der Rakete entbehren und vermissen, gibt es seit Ende Juni das Raketenradio: eine Webshow und Podcasts.

In einer monatlichen, für alle frei empfangbaren Live-Webshow werden aktuelle und zeitlose Themen verhandelt. BRTHR tritt als Studioband auf, bekannte DJs spielen für ihre Fans, moderiert wird die Sendung von Aliki Schäfer & Andreas Vogel. Wenigstens alle paar Wochen soll es ein Wiederhören, ein gemeinsames Erleben eines Abends in der Rakete geben. Das Projekt Raketenradio ist vorerst begrenzt. Wir hoffen, dass sich bis zum Herbst/Winter die allgemeine Situation zum Besseren verändern wird.

 

Alle Menschen, die auch finanziell mit dazu beitragen wollen, daß die Rakete eine Chance bekommt, irgendwann einmal wieder zurückzukommen, können das auf der Crowdfunding Plattform „Steady“ machen. Es gibt drei unterschiedlich hohe Monatsbeiträge, je nachdem, wieviel jemand spenden kann und möchte. 

 

https://steadyhq.com/de/raketenradiostuttgart 


Hinter der Bezahlschranke werden den Unterstützer*innen zusätzlich und exklusiv fortlaufend selbstproduzierte Podcasts angeboten. Diese werden sich mit Pop, Mode und Zeitgeschehen befassen. In der Reihe „Personalgespräch“ kommen alle arbeitslosen Mitarbeiter*innen der Rakete zu Wort und unterhalten sich mit dem Programmmacher und Wirt der Bar. Dafür erhalten sie ein kleines Honorar, das ihnen zumindest finanziell ein wenig  unter die Arme greift. Es gibt eine Interviewserie mit den Raketen-Djs, Einzelpodcasts wie "Helm ab zum Gebet: Der Herrenhut", ein Gespräch mit BRTHR über das Liedermachen, die "Selbsthilfegruppe Unnützes Wissen" und vieles andere mehr.


Steady ist eine in Deutschland ansässige Crowdfunding Plattform, die ähnlich wie Patreon in den USA, ein monatliches Bezahlmodell hat. Es kann mit Banklastschrift, Kreditkarte oder Paypal bezahlt werden. Das Abo kann jederzeit zum Ende eines Monats ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angaben von Gründen gekündigt werden. Das Projekt Raketenradio ist vorerst begrenzt. Wir hoffen, daß sich bis in den Herbst/Winter die allgemeine Situation zum Besseren verändern wird.  


Das feste Team des Raketenradios besteht aus Joscha Brettschneider (BRTHR), Philipp Eissler (BRTHR), Aliki Schäfer (Produktionsbüro Schaefer & Soehne) und Andreas Vogel. Als DJs werden Dexter (Crowd & Rüben), Igor Tipura (Kitjen), Djane Mercy (Dead By Dawn), Prince Bahadu & Co. (Soulfreunde WN/Korb) sowie St. Malo & François Fantasy (Discoteca Synthetica) auflegen.

Als Gäste und Mitarbeiter*innen für Radioshow oder Podcasts konnten bereits Ben El Halawany, Stefan Hiss, Kasia Kadlubowska, Florine Pfleger, Leo Röcker und als Sonderkorrespondentin die Journalistin Sophie Rebmann gewonnen werden.


Das Raketenradio ist eine Koproduktion des Theater Rampe und der Rakete, gefördert vom Kultursommer des Landes Baden-Württemberg und in Kooperation mit dem Popbüro der Stadt Stuttgart.


... mehr Infos.
+++ Montag 27.07.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Montage geht Gassi: Zu Besuch beim Kulturkiosk

„Der kleine Raum soll zum Verknüpfungspunkt zwischen Stadt und Kultur werden und den direkt umliegenden öffentlichen Bereich beleben, zum Austausch einladen und zum kulturellen Begegnungsort werden.“ schrieb das Kulturkioskteam Sara Dahme & Christian Rühle zum Start ihres neuen Projekts, das die Ebene 0 als Mieter ablöst.

Zum Abschluß der Spielzeit 19/20 sendet Montage aus dem Stuttgarter Züblin-Parkhaus und fragt nach: Wieso, weshalb und warum. 


... mehr Infos.
+++ Montag 20.07.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Hae und wo ist jetzt die 1? Ungewoehnliche Taktarten im Pop

Schlagzeugprofi und Musikschullehrer Johann Polzer erklärt uns anhand von Hörbeispielen ungewöhnliche Taktarten und ähnliches. Tele bzw. Radiokolleg Rhythmus sozusagen. Weil manchmal komplizierter besser ist oder sein soll oder ganz anders. Wir sind gespannt und hoffen auf Funkyness.


... mehr Infos.
+++ Montag 13.07.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Whities On The Moon - Rassismus & Popmusik

Daß die Polizei in den USA, aber auch hierzulande ein Probleme mit Rassismus hat, werden wohl die wenigsten Menschen abstreiten wollen oder können. Rassismus beschränkt sich aber nicht auf Ordnungsmacht, rechte Populist*innen oder tumbe Neonazis – er ist Bedingung westlicher Demokratien, auch hier bei uns. Rassismus betrifft alle Lebensbereiche, (Populär-)Kultur inklusive.


Zeit also sich an die eigene Nase zu fassen – wie verhält sich Popmusik und Rassismus zueinander? 

Sind weiße Blues-, Jazz-, Soul-, Funk-, Rap- und Housefans per se Antirassist*innen, weil sie doch Musik hören, die von schwarzen US-Amerikaner*innen erfunden wurde? Wir beschäftigen uns mit Begriffen wie Cultural Approbation, „Blackness“, Minstrelsy und der Frage, was die Kategorien„weiß“ und „schwarz“ in der Popmusik bedeuten.


Ah ja und natürlich auch: Wo sind wir Teil des Problems und wie können wir auch nur ansatzweise Teil einer Lösung sein?


... mehr Infos.
+++ Donnerstag 09.07.2020, 20:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Raketenradio mit BRTHR, Gast-Dj: Dexter (Crowd & Rueben)

Ein Abend in der Rakete als Webradio: Band, DJ, Gespräche


In der zweiten Sendung am 09.07.2020 geht es um Geschmack- und Herzensbildung, als Gast tritt der Plattenunterhalter Dexter (Crowd & Rüben) auf. 


Um das wirtschaftliche Überleben des Kultur- und Schankbetriebs in der Rakete im Coronajahr 2020 zu unterstützen, aber auch für alle, die das Leben mit und in der Rakete entbehren und vermissen, gibt es seit Ende Juni das Raketenradio: eine Webshow und Podcasts.

In einer monatlichen, für alle frei empfangbaren Live-Webshow werden aktuelle und zeitlose Themen verhandelt. BRTHR tritt als Studioband auf, bekannte DJs spielen für ihre Fans, moderiert wird die Sendung von Aliki Schäfer & Andreas Vogel. Wenigstens alle paar Wochen soll es ein Wiederhören, ein gemeinsames Erleben eines Abends in der Rakete geben. Das Projekt Raketenradio ist vorerst begrenzt. Wir hoffen, dass sich bis zum Herbst/Winter die allgemeine Situation zum Besseren verändern wird.

 

Alle Menschen, die auch finanziell mit dazu beitragen wollen, daß die Rakete eine Chance bekommt, irgendwann einmal wieder zurückzukommen, können das auf der Crowdfunding Plattform „Steady“ machen. Es gibt drei unterschiedlich hohe Monatsbeiträge, je nachdem, wieviel jemand spenden kann und möchte. 

 

https://steadyhq.com/de/raketenradiostuttgart 


Hinter der Bezahlschranke werden den Unterstützer*innen zusätzlich und exklusiv fortlaufend selbstproduzierte Podcasts angeboten. Diese werden sich mit Pop, Mode und Zeitgeschehen befassen. In der Reihe „Personalgespräch“ kommen alle arbeitslosen Mitarbeiter*innen der Rakete zu Wort und unterhalten sich mit dem Programmmacher und Wirt der Bar. Dafür erhalten sie ein kleines Honorar, das ihnen zumindest finanziell ein wenig  unter die Arme greift. Es gibt eine Interviewserie mit den Raketen-Djs, Einzelpodcasts wie "Helm ab zum Gebet: Der Herrenhut", ein Gespräch mit BRTHR über das Liedermachen, die "Selbsthilfegruppe Unnützes Wissen" und vieles andere mehr.


Steady ist eine in Deutschland ansässige Crowdfunding Plattform, die ähnlich wie Patreon in den USA, ein monatliches Bezahlmodell hat. Es kann mit Banklastschrift, Kreditkarte oder Paypal bezahlt werden. Das Abo kann jederzeit zum Ende eines Monats ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angaben von Gründen gekündigt werden. Das Projekt Raketenradio ist vorerst begrenzt. Wir hoffen, daß sich bis in den Herbst/Winter die allgemeine Situation zum Besseren verändern wird.  


Das feste Team des Raketenradios besteht aus Joscha Brettschneider (BRTHR), Philipp Eissler (BRTHR), Aliki Schäfer (Produktionsbüro Schaefer & Soehne) und Andreas Vogel. Als DJs werden Dexter (Crowd & Rüben), Igor Tipura (Kitjen), Djane Mercy (Dead By Dawn), Prince Bahadu & Co. (Soulfreunde WN/Korb) sowie St. Malo & François Fantasy (Discoteca Synthetica) auflegen.

Als Gäste und Mitarbeiter*innen für Radioshow oder Podcasts konnten bereits Ben El Halawany, Stefan Hiss, Kasia Kadlubowska, Florine Pfleger, Leo Röcker und als Sonderkorrespondentin die Journalistin Sophie Rebmann gewonnen werden.


Das Raketenradio ist eine Koproduktion des Theater Rampe und der Rakete, gefördert vom Kultursommer des Landes Baden-Württemberg und in Kooperation mit dem Popbüro der Stadt Stuttgart.

... mehr Infos.
+++ Montag 06.07.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Don't Call It A Comeback - (Live-) Popmusik nach dem Lockdown

Sind Konzerte wieder möglich, was sind die Auflagen, Bedingungen, Zukunftsaussichten für Musiker*innen, die live spielen wollen? Wir sprechen mit Eight Rounds Rapids in Großbritannien und mit Stefan Hiss in Stuttgart über ihre momentane Situation und informieren über unsere eigenen Rechercheergebnisse zum Thema.

... mehr Infos.
+++ Montag 29.06.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Halbjahreskonferenz Popmusik 2020

Die Montage-Gruppe legt ihre Lieblingslieder aus der ersten Hälfte des Jahres 2020 auf. Wenn diese Coronascheiße nicht passiert wäre, hätten wir eine Mix-CD live vor Ort bespielt, vervielfältigt und unseren Besucher*innen hätten dann welche mit nach Hause nehmen können, inkl. Covergestaltung von den Graphik-Profis der Agentur Discodöner. Jetzt überlegen wir uns halt was anderes. 


... mehr Infos.
+++ Donnerstag 25.06.2020, 20:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Raketenradio
Webshow mit BRTHR | Gast-Dj: Prince Bahadu & Co. (Soulfreunde WN/Korb)

Ein Abend in der Rakete als Webradio: Band, DJ, Gespräche


Um das wirtschaftliche Überleben des Kultur- und Schankbetriebs in der Rakete im Coronajahr 2020 zu unterstützen, aber auch für alle, die das Leben mit und in der Rakete entbehren und vermissen, gibt es nun das Raketenradio: eine Webshow und Podcasts.


In einer monatlichen, für alle frei empfangbaren Live-Webshow werden aktuelle und zeitlose Themen verhandelt. BRTHR tritt als Studioband auf, bekannte DJs spielen für ihre Fans, moderiert wird die Sendung von Aliki Schäfer & Andreas Vogel. Wenigstens alle paar Wochen soll es ein Wiederhören, ein gemeinsames Erleben eines Abends in der Rakete geben. Das Projekt Raketenradio ist vorerst begrenzt. Wir hoffen, dass sich bis zum Herbst/Winter die allgemeine Situation zum Besseren verändern wird.

 

In der ersten Sendung am 25.06.2020 stellt sich die Show vor, als Gast tritt der Plattenunterhalter Prince Bahadu (Soulfreunde WN/Korb). 


Alle Menschen, die auch finanziell mit dazu beitragen wollen, daß die Rakete eine Chance bekommt, irgendwann einmal wieder zurückzukommen, können das auf der Crowdfunding Plattform „Steady“ machen. Es gibt drei unterschiedlich hohe Monatsbeiträge, je nachdem, wieviel jemand spenden kann und möchte. 

 

https://steadyhq.com/de/raketenradiostuttgart 


Hinter der Bezahlschranke werden den Unterstützer*innen zusätzlich und exklusiv fortlaufend selbstproduzierte Podcasts angeboten. Diese werden sich mit Pop, Mode und Zeitgeschehen befassen. In der Reihe „Personalgespräch“ kommen alle arbeitslosen Mitarbeiter*innen der Rakete zu Wort und unterhalten sich mit dem Programmmacher und Wirt der Bar. Dafür erhalten sie ein kleines Honorar, das ihnen zumindest finanziell ein wenig  unter die Arme greift. Es gibt eine Interviewserie mit den Raketen-Djs, Einzelpodcasts wie "Helm ab zum Gebet: Der Herrenhut", ein Gespräch mit BRTHR über das Liedermachen, die "Selbsthilfegruppe Unnützes Wissen" und vieles andere mehr.


Steady ist eine in Deutschland ansässige Crowdfunding Plattform, die ähnlich wie Patreon in den USA, ein monatliches Bezahlmodell hat. Es kann mit Banklastschrift, Kreditkarte oder Paypal bezahlt werden. Das Abo kann jederzeit zum Ende eines Monats ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angaben von Gründen gekündigt werden. Das Projekt Raketenradio ist vorerst begrenzt. Wir hoffen, daß sich bis in den Herbst/Winter die allgemeine Situation zum Besseren verändern wird.  


Das feste Team des Raketenradios besteht aus Joscha Brettschneider (BRTHR), Philipp Eissler (BRTHR), Aliki Schäfer (Produktionsbüro Schaefer & Soehne) und Andreas Vogel. Als DJs werden Dexter (Crowd & Rüben), Igor Tipura (Kitjen), Djane Mercy (Dead By Dawn), Prince Bahadu & Co. (Soulfreunde WN/Korb) sowie St. Malo & François Fantasy (Discoteca Synthetica) auflegen.

Als Gäste und Mitarbeiter*innen für Radioshow oder Podcasts konnten bereits Ben El Halawany, Stefan Hiss, Kasia Kadlubowska, Florine Pfleger, Leo Röcker und als Sonderkorrespondentin die Journalistin Sophie Rebmann gewonnen werden.


Das Raketenradio ist eine Koproduktion des Theater Rampe und der Rakete, gefördert vom Kultursommer des Landes Baden-Württemberg und in Kooperation mit dem Popbüro der Stadt Stuttgart.

... mehr Infos.
+++ Montag 22.06.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Ungewoehnliche Musikinstrumente

"Nada Brahma – die Welt ist Klang" meinte Joxe Berendt im letzten Jahrhundert. Denn Musik muß nicht immer ähnlich oder gleich klingen, denn es gibt wirklich sehr viele ungewöhnliche Musikinstrumente, die sich anders anders anhören als wie die üblichen, die wir alle so kennen. Wir haben den Musiktherapeuten und Multiinstrumentalisten Coco Hampel eingeladen und hören welche an und sprechen dann vor- und nachher darüber.


... mehr Infos.
+++ Montag 15.06.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Interessantes aus der Geschichte der Landeshauptstadt

Stuttgart war nicht immer schillernde Weltmetropole, vergleichbar nur mit den aufregendsten Städten von der ganzen Welt. Auch früher war hier hin und wieder einiges los, was viele gar nicht so wissen. Deshalb möchten wir punktuell auf einige interessante Begebenheiten aus der Vergangenheit eingehen, um so bestenfalls ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln, warum Stuttgart so ist, wie es ist.

... mehr Infos.
+++ Montag 08.06.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Jetzt helfe ich mir selbst: Ein Gespraech ueber "Kritik" mit Niko Eleftheriadis

Vielen Zuschauer*innen des Theaters Rampe kennen Niko Eleftheriadis als Schauspieler und Performer aus den Erfolgsinszenierungen von Marie Bues. Der gebürtige Esslinger arbeitet auch als Bühnen- und Filmregisseur und hat schon einiges erlebt. Wir diskutieren mit ihm über kritisieren und das kritisiert werden, fragen uns, ob Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die angeblich sachlich formuliert und gerechtfertigt ist oder ob das alles Kokolores ist und einfach nur nervt.

Außerdem sprechen wir mit ihm auch ein bißchen über HAUS DER ANTIKÖRPER und den Theaterfilm PANDEMIE – EINE WIEDERGÄNGERIN, an dem der vielseitige Krebs mitwirkte und das auf der Homepage der Rampe ab dem sechsten Juni zu sehen ist. 

 

"Klar ist das mein Abend!" Niko Eleftheriadis im Interview mit Rudi TV, 2017


... mehr Infos.
+++ Montag 01.06.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Live And Dangerous - empfehlenswerte Konzertaufnahmen auf Langspielplatte

Seit dem 13. März entbehren Musikliebhaber*innen den Besuch von Livekonzerten, auch wir mußten Konzerte mit Miles Perkin, Daniel Benyamin und den Kliffs absagen. Autokinoauftritte und Balkonkonzerte sollen jetzt Abhilfe schaffen und den Hunger & Durst nach Musik stillen, die körperlich/konkret in realer Anwesenheit der Macher*innen und Rezipient*innen entsteht. Wir trösten uns und euch über die konzertlose Zeit mit einer Sendung hinweg, die sich mit dem aus unserer Sicht schwierigen Genre der Livealben beschäftigt, erklären warum und stellen gelungene Beispiele vor. Gemeinsam mit den Hörer*innen stellen wir uns Fragen und versuchen Antworten zum Thema zu finden.


... mehr Infos.
+++ Montag 25.05.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Gegessen wird, was auf den Tisch kommt

Wir stillen gemeinsam unseren Hunger mit Empfehlungen über aktuelle Abhol- und Lieferdienste, schwelgen in Erinnerungen an fantastische Gastronomieerlebnisse der Vergangenheit, loben Lieblingsrestaurants über den grünen Klee und tauschen Rezepte aus. Ein Abend über das Essen, seine Zubereitung und dem Geschmack von frischen Lebensmitteln. Prost Mahlzeit, guten Appetit und probier's mal mit Gemütlichkeit. 


... mehr Infos.
+++ Montag 18.05.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Wenn der Aluhut brennt - Naidoo, Nazis, neue Weltordnung - Akte Corona 2020

Als ob wir nicht schon genug damit zu tun hätten, uns um reale Probleme (Gesundheit, Vereinzelung, wirtschaftliche Sorgen, Ungleichheit hier und anderswo, Einschränkung demokratischer Grundrechte, etc.) zu kümmern, beschäftigen wir uns mit den angeblich "echten" Gründen der Coronakrise. Ein gewisser Würgereiz wird dabei nicht zu unterdrücken sein, denn was uns zum Bespiel der Mannheimer Lieblingssänger der deutschen Herrenfußballnationalmannschaft mitzuteilen hat, ist jenseits von gut und böse. Aber da gibt es noch einige mehr, die zu glauben meinen, uns erklären zu können, wie der Hase läuft. Stichworte: Mobilfunkstrahlen, Jesus, End Game, Mossad, neue Weltordnung, weiße Bruderschaft und dann auch noch Kobe Bryant. Varianten der Ignoranz und Menschenfeindlichkeit, über die wir sprechen wollen.
... mehr Infos.
+++ Montag 11.05.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Sehnsuchtslieder - Sounds Of Desire

Ende März hätte der Kultur-Journalist und Popkultur-Historiker Manfred Heinfeldner eine Veranstaltung zum obigen Thema im Literaturhaus Stuttgart kommentiert und musikalisch begleitet, aus bekannten Gründen kam es nicht dazu, doch selten wurde ein Gefühl von so vielen Menschen geteilt wie gerade jetzt. Im Montage Rundfunkstudio wird Heinfeldner live zugeschaltet und unterhält sich mit dem Moderatoren-Team über Intention, Auswahl und Musik. Gegenseitig spielen sich An- und Abwesende Schallplatten vor und sprechen über Sehnsucht, Sehnen und Verlangen.

"Sehnsucht ist ein weltweites Phänomen. Nichts übersetzt das Sehnen und Verlangen besser als die Musik, vom mittelalterlichen Minnesang bis zu Songs von Madonna. Sehnsucht klingt auch an im deutschen Schlager, im portugiesischen Fado und griechischen Rembetiko, in Sehnsuchtsliedern aus den islamischen Kulturen und Liedern aus China, Japan und Korea, in vielen afrikanischen Musik-Kulturen bis hin zum afro-amerikanischen Blues. Alle diese Musikstile zeigen: Sehnsucht ist und war global, durch Kulturen und Zeiten." (Pressetext)

In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Stuttgart

... mehr Infos.
+++ Montag 04.05.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

File Under Library: Diggin Sonoton - Dj Friction & Dexter im Gespraech

Willkommen in der seltsamen und wundervollen Welt der Library Musik. Für Kenner der Beatmaker und Sampling-Szene ist es längst kein Geheimnis mehr, welch ein Fundus an obskuren Samples alte Library Platten bieten. Dj Friction & Dexter stellen ihre erste gemeinsame Lp im Montage Radio vor und teilen ihre Begeisterung für die Welt der Library Musik mit dem geneigten Publikum.

Von einigen Library Labels wie KPM, Bruton, etc. wurden bereits Compilations zusammengestellt – aber noch niemand hat sich bisher der deutschen Library Firma Sonoton angenommen. DJ, Produzent und Plattensammler DJ Friction (Freundeskreis / Four Music) nahm Kontakt mit Sonoton auf, um über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen. Mit ins Boot holte er sich einen der angesagtesten HipHop-Producer / Beatmaker der letzten Jahre, Dexter (Jazz Files, The Trip). Die Idee war es nicht nur, eine Zusammenstellung von obskuren Stücken aus dem Katalog von Sonoton zu kompilieren, sondern aus Samples der alten Aufnahmen zeitgemäße neue Beats entstehen zu lassen. Glücklicherweise willigte Sonoton ein und ließ die beiden in ihren umfangreichen Archiven im Keller des Firmensitzes in München wühlen. Von den über 200 LP-Erscheinungen der frühen 80er Jahre suchten sich die beiden Produzenten die passenden aus. Auch das Artwork wurde an die Optik der Originalreihe angelehnt.
 
Dexter und DJ Friction zeichnen für jeweils eine Vinyl-Seite verantwortlich und produzierten so ein abwechslungsreiches, spannendes und stimmiges Instrumental-Album. Beiden gelingt es dabei, ihre eigene Handschrift einfließen zu lassen und die alten Aufnahmen aus den frühen 80er Jahren ins Hier und Jetzt zu transportieren. Alle Stücke werden digital auch über Sonoton vertrieben und sind somit selbst ein Stück Library Music Geschichte geworden: Diggin’ Sonoton - Contemporary Beats & Movements Vol.1

... mehr Infos.
+++ Montag 27.04.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Kulturerlebnisse im Vergleich

Vor der Kontaktsperre haben wir kulturell doch recht viel erlebt, seien es Konzerte, Opern-, Theater- oder Ausstellungsbesuche und berichten von besonders eindrucksvollen Erlebnissen in der Vergangenheit und vergleichen sie mit interessanten Streams und Casts im Netz im Moment. Call-In-Sendung. Erinnerungen, Eindrücke, Empfehlungen.

Das Theater Rampe ist seit Freitag, 13.03.20, seuchenpräventiv bis auf weiteres geschlossen. Montage macht weiter. Wir haben umgestellt und kommen zur gewohnten Zeit per Webradio nach Hause.


 

... mehr Infos.
+++ Montag 20.04.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Here Comes Success - Nachdenken ueber Gruende fuer wirtschaftlichen Erfolg / Scheitern von Popmusiker*innen

Aus dem Kreis unserer Besucher*innen kam der Wunsch sich einmal über Gründe für wirtschaftlichen Erfolg bzw. Scheitern von Popmusiker*innen zu unterhalten. Warum scheffelt der/die/* eine Millionen, warum verschwindet jemand anders in der Versenkung, ohne die Anerkennung zu finden, die er/sie/* verdienen würde?

Follow the money!

Das Theater Rampe ist seit Freitag, 13.03.20 seuchenpräventiv bis auf weiteres geschlossen. Montage macht weiter. Wir haben umgestellt und kommen zur gewohnten Zeit per Webradio nach Hause.
... mehr Infos.
+++ Samstag 18.04.2020, 19:00 Uhr:
https://stuttgart.unitedwestream.org, ,

Igor Tipura, Videolink zu Prince Bahadu & Andreas Vogel streamen heute live aus der Rakete

https://stuttgart.unitedwestream.org
... mehr Infos.
+++ Montag 13.04.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Geistliche Musik zu Ostern / Blick in die Welt

In unser großen Feiertagssendung spielen wir Gospel, Country, Reggae und ein wenig Metal, beschäftigen uns mit Spiritualität im Alltag und nehmen Kontakt mit Menschen in anderen Gegenden der Welt auf. Wie sieht ihr Leben im Moment aus? Unterschiede und Gemeinsamkeiten. 

„You need courage in time of fear / Because of undyin’ news you hear / Talk about Jesus“ (Curtis Mayfield)

„Jesus died for somebody's sins but not mine“ (Patti Smith)

Das Theater Rampe ist seit Freitag, 13.03.20, seuchenpräventiv bis auf weiteres geschlossen. Montage macht weiter. Wir haben umgestellt und kommen zur gewohnten Zeit per Webradio nach Hause. 

... mehr Infos.
+++ Montag 06.04.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Quiztime

Der Wettbewerbsgedanke, hieß es  einmal vor langer Zeit, der käme bei uns immer mal wieder zu kurz. Wir ändern das für einen Abend, denken uns leichte und schwere Quizfragen aus, vergeben Preise von hohem ideellen und finanziellen Wert und haben eine verdammt gute Zeit.

Das Theater Rampe ist seit Freitag, 13.03.20, seuchenpräventiv bis auf weiteres geschlossen. Montage macht weiter. Wir haben umgestellt und kommen zur gewohnten Zeit per Webradio nach Hause. 

... mehr Infos.
+++ Montag 30.03.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Eine kleine Geschichte der Minimal Music

"Minimal ist auch keine Lösung" oder doch? Ist Minimal Techno für Bildungsbürger, Eso-Musik für Akademiker oder Popmusik für Klassik-Fans? Michael Piltz beantwortet einen Haufen Fragen auf einmal und stellt einen Musikstil vor, der als Antithese zum Serialismus gilt und über den das Fachblatt "Der Spiegel" 1980 schrieb, daß kein Zweifel bestehen würde: "Minimal Music ist ein akustisches Narkotikum, eine Sache für Süchtige, egal ob sie von Mahler oder von Pink Floyd her den Weg dorthin finden.". 

Wiederholungen, Entwicklungslinien und der Einfuß auf die Pop Musik (Drone Doom!).

 

https://mixlr.com/theater-rampe/ 

 

Das Theater Rampe ist ab Freitag, 13.03.20 seuchenpräventiv bis nach Ostern geschlossen. Davon lassen wir uns nur bedingt beeindrucken. Wir stellen um und kommen zu Euch per Webradio zur gewohnten Zeit nach Hause.  

 


... mehr Infos.
+++ Montag 23.03.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

...sprichst fremde Sprachen im eigenen Land - Popmusik, die wo deutsche Texte hat

 Die zwei Macher der Montagegruppe sind in vielen Angelegenheiten unterschiedlicher Meinung, beide sind sich allerdings darin einig, keine großen Fans deutschsprachiger Popmusik zu sein. Das hat gute Gründe, nicht nur, weil sie per se sowieso schon vaterlandslose Gesellen sind. Wieso, weshalb, warum, inkl. weniger, abschreckender Beispiele und einiger Lieblingslieder deutscher Zunge (Ausnahmen bestätigen die Regel). 

 

https://mixlr.com/theater-rampe/ 

 

Das Theater Rampe ist ab Freitag, 13.03.20 seuchenpräventiv bis nach Ostern geschlossen. Davon lassen wir uns nur bedingt beeindrucken. Wir stellen um und kommen zu Euch per Webradio zur gewohnten Zeit nach Hause.  

... mehr Infos.
+++ Montag 16.03.2020, 21:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Soul Vaccination

Heilende Musik und erquickende Geschichten zum Thema Krankheit, Siechtum & Leid mit Andreas Vogel & Dj Phantomschmerz. In unserer ersten Radiosendung senden wir Kraft und Liebe zu den Menschen daheim und hoffen das Beste.

 

https://mixlr.com/theater-rampe/ 

 

Das Theater Rampe ist ab Freitag, 13.03.20 seuchenpräventiv bis nach Ostern geschlossen. Davon lassen wir uns nur bedingt beeindrucken. Wir stellen um und kommen zu Euch per Webradio zur gewohnten Zeit nach Hause.  


... mehr Infos.
+++ Montag 09.03.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Markus & Markus

Eine weitere Wundertüte, die uns vom Theater Rampe auf die Schwelle des Ateliers gelegt wurde. Wir sprechen mit den Enfant Terribles des deutschen Dokumentartheaters über die Inszenierungen ihrer Protagonist*innen und den Kulturbetrieb – wie und unter welchen Bedingungen arbeiten sie? 

Markus & Markus geben Auskunft über ihr buntes Schaffen, was sie bewegt, was sie wollen, die Welt verbessern zum Beispiel: 

 

Im Manifest ihres letzten Stückes "Zwischen den Säulen" hieß es: „Das bedeutet für jede_n, für Menschenrechte und den Schutz von Minderheiten einzutreten – und zwar, wenn es ganz alltäglich konkret wird.“ – Doch das Kollektiv Markus&Markus mußte einsehen, daß das leichter gesagt ist als getan – Gesellschaft und Demokratie werden nicht von denjenigen zerstört, die sie brennen sehen wollen, sondern von denjenigen, die sie nicht ausreichend verteidigen. Per Flaschenpost haben sie im ganzen Land einen Suchaufruf gestreut, um Menschen zu finden, die aktiv etwas tun. Diese haben sie mit der Kamera besucht und sind bei Ihnen in die Lehre gegangen. In ihrer neuen Performance "Die Berufung", das an fast allen deutschsprachigen Spielstätten (LOT-Theater Braunschweig, ROXY Birsfelden, Schwankhalle Bremen, Sophiensäle Berlin, Theater Rampe Stuttgart, Lichthof Hamburg, Pavillon Hannover, WUK Performing Arts Wien) gezeigt wird, unternehmen sie eine hoffnungsvolle Reise quer durch die Republik.


... mehr Infos.
+++ Montag 02.03.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Singende Cowboys (1): "Roll On Texas Moon" (USA, 1946)

Der singende Cowboy war Held vieler us-amerikanischer B-Western in den Dreißiger und Vierzigere Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Glattrasierte Helden mit weißen Cowboyhüten, die in ca. 60 Minuten Film Probleme mit Schurken, Viehdieben, etc. lösten und gerne auch einen Song zum Besten gab, wenn ihnen danach war. Dank des Filmenthusiasten Eberhard Nuffer haben wir die Gelegenheit einen dieser Filme auf 16mm Schmalfilm nach einer kurzen Einführung zum Thema anzuschauen.



... mehr Infos.
+++ Montag 24.02.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Schminken in Deutschland 2020

Von wahren Expert*innen des Alltags in einem Wimpernschlag an der Theke der Rakete entwickelt, setzt sich dieses neue Format mit Fragen, Antworten, Kniffs- und Tricks rund um das Thema Make-Up auseinander, inkl. Life-Hacks, Korrespondent*innenberichten und Profiratschlägen.
... mehr Infos.
+++ Montag 17.02.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

"Vinyl, Vinyl, Ich will `ne Platte machen!" - New Wave + NDW Platten aus den fruehen 1980ern aus Stuttgart & Umgebung

Simon Steiner ("Punk in Stuttgart") und Barny Trouble ("Incognito Records") erzählen im Gespräch mit Andreas Vogel von früher. Bands, Studios, Label, Vertrieb etc. – Hörbeispiele, Anekdoten, Artefakte – Erinnerungen, Meinungen, Gedächtnislücken. 
... mehr Infos.
+++ Montag 10.02.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Annika Goes Stand-Up

"It all started with a mistake, a quite essential one: so stand up is NOT improvised? Too late for this vital information, thank you very much. It is only 20 minutes to go for the first “Annika goes stand up” ever.
Annika goes stand up is not necessarily even funny. Although it can be outrageous and shamefully shameless. It is a journey through the head of Annika taking the pulse of the time here and now. Annika Tudeer, the leading lady of performance company Oblivia did her debut as a stand up comedienne in spring 2016 in Mad House Helsinki. 40 minutes of free association: stories, feminism, neo-liberal bashing, dancing, and no jokes, by the stunning, award-winning performer Annika Tudeer."
 (Pressetext)
 
Annika Tudeer ist Teil von Oblivia, eine einzigartige Formation in der finnischen Performance-Szene. Oblivia, 2000 in Helsinki gegründet, überschreitet die Grenzen von Genres wie Kulturen und ist ein eigener Kosmos innerhalb der darstellenden Künste. Von Anfang an erarbeiteten die Protagonist*innen eine gemeinsame performative Sprache mittels ihrer „Do what you saw“-Improvisationen. Die Gruppe arbeitet und performt international. Nach der Trilogie „Entertainment Island“ schloss Oblivia 2016 das 5-Jahres-Projekt „Museum of Postmodern Art“ ab. NATURE THEATRE OF OBLIVIA entstand im Rahmen der Produktionsplattform TECHNE von Theater Rampe und Künstlerhaus Stuttgart 2017. Ihr neues Projekt VERDRÄNGEN VERDRÄNGEN VERDRÄNGEN wird vom Theater Rampe und dem Eclat Festival koproduziert und hat im Februar 2020 Premiere.
... mehr Infos.
+++ Montag 03.02.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Popmusik im BRD Fernsehen vor MTV (1)

Unvollständiger, sprunghafter Streifzug durch die bundesdeutsche Fernsehlandschaft der 1960-,70-,80ger Jahre mit vielen interessanten Ausschnitten aus längst und manchmal auch zu recht vergessenen Sendungen. Zum Einsatz kommt der schon von der Mondlandungsmontage bekannte 4:3 Röhrenfernseher der Firma "Sony". Michael und Andreas sprechen dazwischen mit sich selbst, untereinander und mit dem Publikum über Form, Inhalt und Rezeption.
... mehr Infos.
+++ Montag 27.01.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Laibach und die Neue Slowenische Kunst

"Normalerweise sagen wir, wenn wir nach Rammstein gefragt werden, dass Rammstein Laibach für Kinder ist, und Laibach ist Rammstein für Erwachsene." meint Laibachs Ivan Novak im Interview. Berthold Schymura zeigt uns das faszinierende künstlerische Universum der slowenischen Popband. Wir erfahren mehr über das Kollektiv "NSK", warum die Band keine Coverversionen spielt, sondern "neue Originale" und ihren Weg von jugoslawischen Dissidenten zum kulturellen Aushängeschild Sloweniens.
... mehr Infos.
+++ Montag 20.01.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Schallplattenberatung: Unbekanntere Alben mit sehr guter Musik

Spotify schlägt Dir immer so tolle Musik vor? Alexa und Siri helfen Dir weiter, auch wenn Du musikalische Fragen hast?
Micha & Andreas, die menschlichen Montage-Bots, empfehlen Dir anonym und in real-time Schallplatten zum (wieder-)entdecken.
Abseits von kanonbildenden Listen von Musik Express und Rolling Stone stellen sie ältere, interessante Platten vor, manche wiederveröffentlicht, andere nicht. 
... mehr Infos.
+++ Montag 13.01.2020, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Rechtsfreier Raum Internet? Wer haftet für was und wie kam es dazu.

"Das Internet ist für uns alle Neuland" meinte 2013 Bundeskanzlerin Merkel und mußte für den noch immer richtigen Satz viel Prügel von Facebook- und Twitterphilosoph*innen einstecken. Läßt sich das Internet mit Presserecht, Netzwerkdurchsetzungsgesetz und anderen juristischen Mitteln kontrollieren? Wie kam es dazu?
Andreas Vogel hat einige ungenau formulierte Fragen, Christoph Schwertfeger Expertise und Antworten.
 
... mehr Infos.
+++ Montag 06.01.2020, 20:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Filmklub KOKI zeigt: Weissabgleich (D, 2019) + Djam (F/GR/TR, 2017, OmU)

Der neu gegründete Filmklub KoKi zeigt drei Tage lang Filme vom Psychedelic Midnight Movie über Kinderkino, Dokumentarfilm und einer Perle des helvetischen Films bis hin zum musikalischen Roadmovie. Ein Kinoprogramm, das so oder ähnlich in einem Kommunalen Kino in Stuttgart laufen könnte – wenn es denn eins gäbe. Denn seit mehr als zehn Jahren gibt es in Stuttgart kein KoKi mehr.

Am Montagabend wird die Kurzdoku "Weißabgleich" in Anwesenheit des Regisseurs gezeigt, danach das musikalische Road Movie "Djam", in dem der Rembetiko Musik eine tragende Rolle zukommt, ein Film, über den SISSYmag.de urteilte, "Djam" sei "ein Film über Liebe, Leid und Drogen – und ein Aufruf, stolz zu seinen kulturellen Wurzeln und dem eigenen sexuellen Begehren zu stehen."
... mehr Infos.
+++ Sonntag 05.01.2020, 22:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Filmklub KOKI zeigt: Roll On Texas Moon (USA, 1946) und andere Schmalfilme

Der neu gegründete Filmklub KoKi zeigt drei Tage lang Filme vom Psychedelic Midnight Movie über Kinderkino, Dokumentarfilm und einer Perle des helvetischen Films bis hin zum musikalischen Roadmovie. Ein Kinoprogramm, das so oder ähnlich in einem Kommunalen Kino in Stuttgart laufen könnte – wenn es denn eins gäbe. Denn seit mehr als zehn Jahren gibt es in Stuttgart kein KoKi mehr.

16mm Filmnacht für alle Freund*innen des Cinefilms.

... mehr Infos.
+++ Sonntag 05.01.2020, 20:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Filmklub KOKI zeigt: Die Schweizermacher (CH, 1978)

Der neu gegründete Filmklub KoKi zeigt drei Tage lang Filme vom Psychedelic Midnight Movie über Kinderkino, Dokumentarfilm und einer Perle des helvetischen Films bis hin zum musikalischen Roadmovie. Ein Kinoprogramm, das so oder ähnlich in einem Kommunalen Kino in Stuttgart laufen könnte – wenn es denn eins gäbe. Denn seit mehr als zehn Jahren gibt es in Stuttgart kein KoKi mehr.

Die Hauptfiguren der ironisch-satirischen Komödie Die Schweizermacher ums Schweizer-Sein und Schweizer-Werden, gehören zu jenen Beamten der Kantonspolizei, die einbürgerungswillige Ausländer unter die Lupe nehmen müssen. Dass bei einem solchen Überprüfungsverfahren verschiedene Methoden zur Anwendung kommen, können in diesem Film mehrere Personen erfahren. Alles zwar frei erfunden, aber Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Verhältnissen sind nicht ganz ausgeschlossen… Bis heute ist Marcel Hoehns erste Arbeit als Produzent der erfolgreichste Schweizer Film aller Zeiten. 

... mehr Infos.
+++ Sonntag 05.01.2020, 15:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Filmklub KOKI zeigt: 16mm Kinderkino (UK)

Der neu gegründete Filmklub KoKi zeigt drei Tage lang Filme vom Psychedelic Midnight Movie über Kinderkino, Dokumentarfilm und einer Perle des helvetischen Films bis hin zum musikalischen Roadmovie. Ein Kinoprogramm, das so oder ähnlich in einem Kommunalen Kino in Stuttgart laufen könnte – wenn es denn eins gäbe. Denn seit mehr als zehn Jahren gibt es in Stuttgart kein KoKi mehr.

Kinderkino mit animierten Kurzfilmen von Nick Park, ca. 75min.

Wallace and Gromit ist eine britische Stop-Motion-Ton-Animations-Comedy-Serie, die von Nick Park von Aardman Animations erstellt wurde. Der altmodische Engländer Wallace lebt mit seinem Hund Gromit zusammen, der zwar nicht spricht, aber zweifellos klug ist, klüger jedenfalls als sein Herrchen. 

... mehr Infos.
+++ Samstag 04.01.2020, 22:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Filmklub KOKI zeigt: Holy Mountain (MEX, 1973, OMU)

Der neu gegründete Filmklub KoKi zeigt drei Tage lang Filme vom Psychedelic Midnight Movie über Kinderkino, Dokumentarfilm und einer Perle des helvetischen Films bis hin zum musikalischen Roadmovie. Ein Kinoprogramm, das so oder ähnlich in einem Kommunalen Kino in Stuttgart laufen könnte – wenn es denn eins gäbe. Denn seit mehr als zehn Jahren gibt es in Stuttgart kein KoKi mehr.

Im Mitternachtskino läuft Alejandro Jodorowskys Film "Holy Mountain", über den Josef Zorn auf vice.com schrieb "(...) daß alle Menschen, die Interesse an psychotropen Substanzen haben, aber mit ihrem halbwegs funktionalen Geist nicht russisches Roulette spielen wollen, unbedingt Alejandro Jodorwoskys The Holy Mountain als potentes Ersatzerlebnis schauen sollten."

... mehr Infos.
+++ Samstag 04.01.2020, 20:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Filmklub KOKI zeigt: Waldheims Walzer (A, 2018)

Der neu gegründete Filmklub KoKi zeigt drei Tage lang Filme vom Psychedelic Midnight Movie über Kinderkino, Dokumentarfilm und einer Perle des helvetischen Films bis hin zum musikalischen Roadmovie. Ein Kinoprogramm, das so oder ähnlich in einem Kommunalen Kino in Stuttgart laufen könnte – wenn es denn eins gäbe. Denn seit mehr als zehn Jahren gibt es in Stuttgart kein KoKi mehr.

Am Samstagabend zeigen wir in Kooperation mit dem Verein Emanzipation & Frieden (http://emafrie.de) den bemerkenswerten Dokumentarfilm "Waldheims Walzer".

Karten an der Abendkasse: € 5,-

... mehr Infos.
+++ Mittwoch 25.12.2019, 22:30 Uhr:
Kings Club, Calwer Str. 21, Stuttgart

Engtanzfete 2019

Dein soziales Netzwerk aus lebendigen Körpern trifft sich einmal im Jahr im Real Life.
... mehr Infos.
+++ Montag 23.12.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Jahresabschluss Popmusik 2019

Die Montage-Gruppe legt ihre Lieblingslieder aus der zweiten Hälfte des Jahres auf. Eine Mix-CD wird situationsorientiert und live vor Ort bespielt, vervielfältigt und kann mit nach Hause genommen. Kooperationspartner Kommunikationsdesign: Discodöner
... mehr Infos.
+++ Sonntag 22.12.2019, 20:15 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Christmas Time Is Here!

Weihnachten mit Max & Laura Braun, BRTHR, Cosmic Radio Band und den Long Lost Souls

Der Erlös der 2 Konzerte kommt der Hilfe obdachloser Frauen in Stuttgart zugute

Vorverkauf Erwachsene 15€, Kinder 5€: www.theaterrampe.de
Veranstaltet von Montagegruppe, Singles Club & Theater Rampe
... mehr Infos.
+++ Sonntag 22.12.2019, 15:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Christmas Time Is Here!

Zwei Konzerte – 15 + 20 Uhr 15
... mehr Infos.
+++ Samstag 21.12.2019, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Singles Club: Soy Bomb

 „Soybomb sind drei: ein Synthesizer-Fanatiker mit einer Vorliebe für weiße Schuhe und geschleckte Frisuren, ein Schlagzeuger der Teilzeit als Trainerhosen-Model arbeitet, und am Mikrophon steht dieser Typ mit Gitarre, bei dem man nie genau weiß, was er als nächstes tut. (…) Soybomb ist das Projekt um den Winterthurer Songwriter Beda Mächler. In seiner Studienzeit in Zürich traf er auf zwei gleichgesinnte Musiker mit denen er 2014 eine Band ins Leben rief die «so klein und so vielseitig wie möglich» sein sollte.“ (Pressetext)

Der Singles Club kümmert sich nur sehr indirekt um einsame Herzen: Die Konzertreihe bietet Musikerinnen und Musiker die Gelegenheit sich in einem Theatersetting zu präsentieren. Vor Konzertbeginn kann das Publikum via Live-TV-Schaltung einen Blick in den Backstage Bereich werfen, im Anschluss an das Konzert bekommt jede Besucherin und jeder Besucher eine extra für diesen Anlass aufgenommene 7-Inch-Vinyl-Single geschenkt. 

... mehr Infos.
+++ Samstag 21.12.2019, 13:00 Uhr:
http://mixlr.com/second_hand_records/, ,

Second Hand Records Radio Day 2019

Rundfunkbetrieb live im Plattenladen und als Internet Stream mit exklusiven Sonderangeboten, intensiven Gesprächen und heißer Musik. Mitarbeiter*innen geben on Air bereitwillig Auskunft zu ihren Platten des Jahres, die Sendung wird moderiert von Cosmic Radio Dj Andreas Vogel.

Streamadresse kopieren, in den Browser einfügen, zuhören: http://mixlr.com/second_hand_records/ 

... mehr Infos.
+++ Montag 16.12.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

3x Literatur beinflusst Pop

Popmusiker*innen lesen zum Teil gern Bücher, was gelegentlich auch Auswirkungen auf ihr Werk hat: Michael Piltz informiert über Burroughs und seine musikalischen Fans (Soft Machine, Steely Dan, etc.), Andreas Vogel stellt Heinleins „Stranger In A Strange Land“ vor und erzählt, warum David Crosby allen seinen Hippie-Freunden das Buch zum Geschenk machte. Außerdem warum der Beginn von Detroit Techno maßgeblich von Alvin Tofflers Büchern „Future Shock“ und „The Third Wave“  inspiriert wurde
... mehr Infos.
+++ Montag 09.12.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Schotter wie Heu - Dauerwerbesendung mit Boeller & Brot

Da es bald keine DVDs mehr gibt, und erst recht keine DVD-Player, aber auch keine Bank ohne Computer, veröffentlichen die Filmemacherinnen von Böller & Brot ihr Meister*innenwerk wieder auf DVD. Kostenlose Re-Re-Release-Feier mit Filmgespräch mit den Regisseurinnen, Ausschnitten, Bonusmaterial und original hohenlohischen Flachswickeln.

Film: „Schotter wie Heu“ (D 2002): In Gammesfeld gibt es eine Kirche, einen Edeka-Laden, zwei Fußballfelder, ein Schotterwerk, und eine berühmte Bank: Die Raiffeisenbank Gammesfeld ist die letzte Bank Deutschlands, die ohne Computer betrieben wird. Der Bankdirektor Fritz Vogt ist gleichzeitig Se­kretärin, Buchhalter, Kassierer, Landwirt und der wichtigste Mann im Dorf. Ein Film über die heile Welt und das moderne Schwein, übers Heiraten und übers Fernsehen, und vor allem übers Geld

... mehr Infos.
+++ Montag 02.12.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Die Gurke, die unterschaetzte Basenkoenigin

Auf besonderen Wunsch aus dem Kreis der Montagebesucher*innen wollen wir uns an diesem Abend mit der viertbeliebtesten Gemüsesorte der BRD beschäftigen. Zufälligerweise auch das Gemüse des ausgehenden Jahres 2019 (Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt), angeblich aber auch „der ultimative Liebesbeweis“ (Vice). Wieso, weshalb, warum – Herkunft, Querverweise, kulturelle Bedeutung, inkl. Grußwort & Impulsreferat von Rampe-Intendantin Martina Grohmann zum Thema. Kein Gespräch unter, sondern über die Gurke

... mehr Infos.
+++ Montag 25.11.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Musikalische Europareise (2)

Fortsetzung des ersten Teils. Pro Land ein Pop Song und eine Geschichte. Europa ist ein Kontinent mit vielen Gesichtern und Liedern.


"Die Völker, die in den kalten Gegenden und in Europa wohnen, sind zwar mutig, ermangeln aber einer höheren Kultur." (Aristoteles) 


... mehr Infos.
+++ Montag 18.11.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Film: Banana Libertad (CH 1971)

Im Rahmenprogramm zur Performanceproduktion Banana Island der apokalyptischen tänzer*innen im Theater Rampe zeigen wir den Dokuklassiker von Peter von Gunten auf 16mm Schmalfilm. Das mit dem Interfilmpreis der Berlinale ausgezeichnete Werk zeigt am Beispiel der Länder Paraguay, Peru und Guatemala die soziale Situation Lateinamerikas Ende der 1960er und den Zusammenhang zwischen der Armut des globalen Südens und dem Wohlstand der westlichen Industrienationen.


... mehr Infos.
+++ Samstag 16.11.2019, 20:30 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Singles Club: Gunda Li

Debüt der neuen Band von Max Braun, Magnus Sauer und den Glass-Brüdern . Der lyrische Pressetext enthält viele Vergleiche:

"Minimal + Krautrock + Soundscapes + Spacejazz = Gunda Li.
Endlose Schleifen und kräftiges Schlagwerk.
Meditative Flächen und stoische Basslinien.
Irgendwo klingt Hip Hop an und King Tubby grüßt aus der Ferne.
Eno und Can stehen Pate und dennoch: Gunda Li klingt einzigartig.
Gunda Li ist Musik, sagte Benny neulich.
Musik, wie Meeresrauschen, tanzbar, tief und ohne Grenze.
Gunda Li ist Soundtrack. Widescreen. Ein Traum in Technicolor.
Irgendwie Twin Peaks, sagen Freunde.
4 Instrumentalisten. Bass, Schlagzeug, Analog-Synthesizer und E-Gitarre.
Selten hat man so eine Band vom Kontinent gehört. Sagen Englische Experten."

Der Singles Club kümmert sich nur sehr indirekt um einsame Herzen: Die Konzertreihe bietet Musikerinnen und Musiker die Gelegenheit sich in einem Theatersetting zu präsentieren. Vor Konzertbeginn kann das Publikum via Live-TV-Schaltung einen Blick in den Backstage Bereich werfen, im Anschluss an das Konzert bekommt jede Besucherin und jeder Besucher eine extra für diesen Anlass aufgenommene 7-Inch-Vinyl-Single geschenkt. 


 

... mehr Infos.
+++ Montag 11.11.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Kannst Du mich schreien hoeren? - The Sisters Of Mercy

Uwe Büchele zeigt und erklärt uns, warum die von ihren Fans der Kürze halber Sisters genannte Band es wert ist, sich mit ihr zu beschäftigen. Überblick über Leben und Werk der sympathischen Formation aus Leeds in Wort und Bild, die sich auch als Bandensponsor des Fußballvereins FC St. Pauli betätigte.

„In the beginning, everybody that gets to work with me, thinks I`m nice. But three weeks later, they hear a bell ringing. Then they realise I meant everything I said during that first week. Its not my fault people are not taking me serious from the first moment.“(Andrew Eldritch, The Sisters Of Mercy) 

... mehr Infos.
+++ Montag 04.11.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Essen ohne Gequatsche

Eine der Moden der 2010er Jahre, auf die wir gerne verzichtet hätten, ist das von der Werbeindustrie sogenannte „Storytelling“, die großartige, langatmige, herzbewegende, originelle Geschichte der Herkunft, der Machart, des Rezepts eines Produkts, Lebensmittels, Gerichts. Unter anderem war dafür auch der Erfolg des Versandkaufhauses Manufaktum verantwortlich, das seine Handelswaren mit Schnurren ähnlicher dieser anpries: „Nach einem alten Rezept wird der schmackhafte Papierleim aus dem Rachensekret hundertjähriger siebenbürgischer Großmütter in Handarbeit gefertigt. Uns ist es gelungen eine Charge in den Originalzinnhumpen zu bekommen, die für Kenner des Metiers ein Muß sind“

Diese Unsitte hat sich auch auf die Gastronomie übertragen, kein Barbesuch mehr ohne die wirklich interessante Geschichte des angebotenen Alkohols, kein Restaurantbesuch ohne Hinweis auf das bewegende Leben des Landwirtes, dem wir das Lebensmittel zu verdanken haben, das in seiner Weiterverarbeitung auf dem Teller liegt. Dazu kommt noch die unselige Verknüpfung der Nahrungsaufnahme mit einem höheren kulturellen Zweck auf Vermittlungsveranstaltungen, bei denen selbstverständlich gemeinsam gegessen wird. Während Speisen von Zähnen zermalmt werden und die vorgesehenen Röhren hinunterrutschen, bekommen wir anregendes über Kunst und Kultur erzählt und sind angehalten, unsere Tischnachbar*innen ebenfalls mehr oder weniger geistreich zu unterhalten.

Die Montagegruppe schreitet zur Selbsthilfe, verweigert sich diesem unseligen Trend und bietet ein Abendessen ohne Gequatsche an. Kein auch schon wieder eventgerechtes Dinner für Freizeitschweigemönche, nur das Einnehmen einer Mahlzeit in Ruhe. Das Essen wird vegetarisch und von anständiger Lebensmittelqualität sein. Aliki Schäfer bereitet die Haupt-, Michael Piltz die Nachspeise zu, Andreas Vogel hält die Klappe. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen und gegessen wird, was auf den Tisch kommt.

... mehr Infos.
+++ Montag 28.10.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Luftbahn Stuttgart

Eine Stuttgarter Gruppe Studierender berichtet über ein vergessenes Kapitel des öffentlichen Personennahverkehrs der Landeshauptstadt.
"Wir schreiben den 10. Juni 1895: Es ist an einem Montagmorgen, dass sich am Österreichischen Platz vor dem Lindle der erste Luftballon des Typs LWH II über den Menschenmassen erhebt. Das Ziel ist Cannstatt, nur fünf Kilometer von der Startstelle entfernt. Und doch sind die Zuschauer fasziniert von dem, was sich da gerade vor ihnen abspielt. Denn dieser Flug soll erst der Anfang von etwas viel Größerem sein: ein weit über Stuttgart hinaus umspannendes Luftballonverkehrssystem" (Die Geschichte zur Luftbahn, RL)
... mehr Infos.
+++ Montag 21.10.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

How To Do A Fanzine D.I.Y. Style

Umgeben von Gedanken der xenofeministischen Idee der späten 80er Jahre geben Lina Pittner und Larissa Friedrich einen ersten Einblick in ihren Verlag. Dabei trifft Kultur auf Publishing und fordert zu einem erfrischenden und neuen Blick auf die Verlagslandschaft Stuttgarts auf.


Im Laufe des Abends soll sich ein Gespräch entwickeln, das nicht nur die Ersterscheinung „Nein“ vorstellen möchte, sondern das in einem offenen Diskurs die Anfänge des Independent Publishings von der Zine Bewegung bis zum heutigen Bloggin’ aufzeigt. Im Zuge der Interventionen der Designerin Lina Pittner und der Kunstwissenschaftlerin Larissa Friedrich entsteht so ein Dialog im Spannungsfeld von Kunst, Musik und Literatur. Der Abend verfolgt das Ziel, einen fruchtbaren Boden für ein alternatives Publishing unterschiedlicher Netzwerke zu schaffen.


Die Arbeit „Nein“ ist nicht wie normalerweise im Papierformat zu sehen, sondern wird anhand eines D.I.Y. Workshops vorgestellt. Das Zine steht damit nicht alleine für sich, sondern wird in einem vielschichtigen Bedeutungskontext ein neues Kapitel für Stuttgart offerieren. Bestenfalls ergeben sich nach diesem Abend für alle genannten Disziplinen neue Bezüge, die den Raum ihrer Rezeption aufbrechen und erweitern werden. Hierzu sprechen Lina Pittner und Larissa Friedrich über alle ihrerseits vorstellbaren redaktionellen Visionen und geben einen ersten Einblick in die Schwierigkeiten einer selbstorganisierten Publikation.

... mehr Infos.
+++ Montag 14.10.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Musikalische Europareise (1)

Pro Land ein Pop Song und eine Geschichte. Europa ist ein Kontinent mit vielen Gesichtern und Liedern.

"Dieses Europa darf keine Festung werden, in der wir uns vor den anderen abschotten. Es muss offen sein." (Helmut Kohl) 

... mehr Infos.
+++ Montag 07.10.2019, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Abbey Road Studios

„… The Most Famous Recording Studios“ – Michael Piltz erzählt die Geschichte des Londoner Tonstudios, in dem die Beatles, Pink Floyd und Duran Duran aufnahmen.
"You don't really know what you're going to get until you're actually in Abbey Road. That's where I did all the music, in The Beatles' place." (Ridley Scott)
 
... mehr Infos.