Lebenshilfe

Am 23.10.2007, 12:25:30 Uhr schrieb Jrgen Jankowitsch

TELEVISION PERSONALITIES

 

Mein alter Grundig hatte während des Auswärtsspiels in Aue vollends seinen Geist aufgegeben - die obere Hälfte blieb schwarz und die untere Hälfte zeigte alles nur noch in einem blassen, verzerrten Grünton. Zeitweise begann sich das Ganze auch noch um die eigene Achse zu drehen und auch der Ton überschlug sich metallisch vibrierend, wurde von alleine laut und leise.

Trotz seines immer noch gut lesbaren Stiftung Warentest-Aufklebers „GUT", unten links am seitlichen Gehäuse, war fortan klar, dass der Nürnberger in seinen letzten Zügen liegt und zum Heimspiel gegen die Augsburger nicht mehr zum Einsatz kommt. 2008 wäre seine fünfte EM geworden, aber so schnell kann es gehen - es muss so eine Art Schlaganfall gewesen sein.

Unmittelbar vor der WM 1990 hatte ich ihn angeschafft, er hatte noch nicht mal einen Scartanschluss. In 20 Minuten war damals alles erledigt. Und nun: EPG für DVB-T, Full HD, HD Ready, 4096 Graustufen, progressive Scan, 1920 x 1080 Pixel, Plasma oder LCD?

Je mehr ich recherchierte und mich durch Fachmärkte, Onlineshops, Servicewüsten, Niedrigpreisgarantien und Spezialistenforen kämpfte, desto verwirrter und blockierter wurde ich. Vier Wochen eierte ich nun schon rum. Also setzte ich am letzten Samstag zum Befreiungsschlag an - ich musste wieder handlungsfähig werden und das Derby gegen Köln stand ja auch an.

Selbstverständlich kaufte ich in dem Geschäft, in dem ich als einziges gut beraten wurde. Klar, hätte ich das Gerät für 152 € Gesamtersparnis bei einem seelenlosen Onlineanbieter bestellen können, aber so etwas machen ja zum Glück nur Leute, die es im Leben zu was bringen wollen oder schon gebracht haben.

Mit einem, vom Feeling her ganz guten Gefühl, schlug ich also zu und fuhr mit einem Plasma-TV, der Marke Panasonic, Bildschirmdiagonale 42" von Esslingen nach Stuttgart zurück.

Warum Plasma, warum Panasonic, warum 42", warum ausgerechnet Esslingen und warum nur 2:2 gegen Köln?

Wie verlief die Montage?

Demnächst mehr im Praxistest...