Archiv

+++ Montag 18.10.2021, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Klangforschung mit Synthesizern - Heiko Maile im Gespräch

live vor Ort UND als Audiostream: https://mixlr.com/theater-rampe/

In den 1980ern gründete sich in Bietigheim die Band "Camouflage", deren Mitglieder sich gegenseitig Instrumente und Equipment ausliehen, um sich mit den Möglichkeiten analoger Synthesizer auseinanderzusetzen. Das renommierte Plattenlabel Bureau B hat nun eine Platte von Bandmitglied Heiko Maile mit frühen Solo-Aufnahmen unter dem Titel "Demo Tapes 1984-86" veröffentlicht, der heute auch als Filmkomponist erfolgreich ist.

Wir sprechen mit ihm über den Zauber analoger Synthesizer, Kassettenaufnahmen und improvisierte Tonstudios in Jugendzimmern.

... mehr Infos.
+++ Montag 11.10.2021, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Nacktplatten vor Gericht

Michael Piltz & Andreas Vogel sammeln aus unterschiedlichen Gründen seit Jahrzehnten Schallplatten. Auf dem ein oder anderen Plattencover in ihrem Besitz finden sich auch sexistische Abbildungen, für deren Erwerb und Besitz sie jetzt Rede und Antwort stehen müssen. Ein Tribunal, bestehend aus der City-Dramaturgin Paula Kohlmann, der Feministin/Musikerin/Schreiberin Elena Wolf sowie der Männerbeauftragten der Montagegruppe Aliki Schäfer, verhört die Cis-Typen in einem Schauprozeß und fordert sie zur öffentlichen Selbstkritik auf. Aber auch Elena Wolf hat u.U. Leichen im Keller…
... mehr Infos.
+++ Freitag 08.10.2021, 19:30 Uhr:
Kunststiftung Baden-Wuerttemberg, Gerokstrasse 37, Stuttgart

Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt

Endlich ist es soweit: "Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt" kann einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden, mit dem Garten der Kunststiftung Baden-Württemberg wurde ein Auftrittsort gefunden, der beste Bedingungen für eine gelungene Aufführung garantiert.
 
In insgesamt drei Vorstellungen werden Menschen, die in Stuttgart leben, auf verschiedenste Weise Einblicke in ihr Verhältnis zur Stadt geben.  Eine diverse Auswahl an Stuttgarter*innen gibt Auskunft über ihren Wohnort: Wünsche, Sorgen, Meinungen. Eine Stadt, zwei Sprecher*innen, drei Musiker*innen – BSV stellen performativ das Ergebnis einer Videorecherche vor – eine pop-diskursive Multimedia Performance als Aufforderung zum gemeinsamen Nachdenken und Zuhören über eine Stadt zwischen Wandel und Stillstand.

Die Produktion von Braun, Schäfer, Vogel (BSV), die in Zusammenarbeit mit dem Pop-Büro Region Stuttgart und in Kooperation mit der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie dem Haus49 entstanden ist, wird durch die Wüstenrotstiftung und das Kulturamt der Stadt Stuttgart gefördert. 

Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr im Garten der Kunststiftung Baden-Württemberg. Die Veranstaltung findet unter freiem Himmel statt, um witterungsgerechte bzw.warme Kleidung wird gebeten. Ab Türöffnung bis Vorstellungsbeginn können Gäste gerne auch die aktuelle Ausstellung von Cigdem Aky im Haus der Kunststiftung besuchen

 Karten: https://www.eventbrite.de/e/ein-schiff-das-sich-gemeinde-nennt-tickets-172570040637


 
... mehr Infos.
+++ Donnerstag 07.10.2021, 20:00 Uhr:
https://mixlr.com/theater-rampe/, www, Internet

Raketenradio - Show Nr.16
Thema: "Drain the swamp"

Mit BRTHR, Aliki Schaefer & Andreas Vogel
Dj-Set: Kool Dj Bebbe (RGB)

Das Raketenradio beschäftigt sich in der Oktobersendung spielerisch mit dem Thema "Drain the swamp". Es geht um Sumpf, versumpfen und warum ängstliche Männer nicht nur den angeblichen Sumpf der Eliten trocken legen wollen, sondern ihnen auch das Reich des Breiigen (Schlamm, Matsch, Morast) an sich unheimlich ist. Warum und weshalb wird in der Show besprochen, dazu gibt es Swamp Rock und ähnliches.

Check: Die Rakete bleibt weiterhin zu, aus bekannten Gründen, da Clubbetrieb maskenlos unmöglich. Das Raketenradio sendet weiter.

Das Raketenradio-Team besteht wie aus Joscha Brettschneider (BRTHR), Philipp Eissler (BRTHR), Aliki Schäfer(Produktionsbüro Schaefer & Soehne) und Andreas Vogel. Zum Gelingen der Radioshow tragen außerdem Max Kirks, Philine Pastenaci, Florine Pfleger, Lina Syren und die Volks*theatergruppe des Theater Rampe bei.

Alle Menschen, die finanziell mit dazu beitragen wollen, daß die Rakete eine Chance bekommt, irgendwann einmal wieder zurückzukommen, können das auf der Crowdfunding Plattform „Steady“ machen: https://steadyhq.com/de/raketenradiostuttgart. Es gibt drei unterschiedlich hohe Monatsbeiträge, je nachdem, wieviel jemand spenden kann und möchte. Auf Steady werden Podcasts, Musiksendungen und Dj-Mixe angeboten. Diese befassen sich mit Popmusik, Zeitgeschehen und allem anderen, was die Macher*innen interessiert.

Das Raketenradio ist eine Koproduktion des Theater Rampe und der Rakete in Kooperation mit dem Pop-Büro Region Stuttgart.



... mehr Infos.
+++ Montag 04.10.2021, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Quiz - Vor-Ort-Publikum gegen Schwarmintelligenz

UND im Internetradio auf https://mixlr.com/theater-rampe/

In dieser Hybridveranstaltung tritt das Vor-Ort-Publikum in der Rampe gegen die Schwarmintelligenz der Radio Hörer*innen daheim an – live und in Echtzeit wird sich bei diesem spannenden Wettbewerb mit lauter easy Fragen zeigen, wer mehr über Pop, die Welt und alles weitere weiß. Wertvollste Preise warten sehnsüchtig auf die Gewinner*innen.

... mehr Infos.
+++ Sonntag 03.10.2021, 19:30 Uhr:
Kunststiftung Baden-Wuerttemberg, Gerokstrasse 37, Stuttgart

Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt

Endlich ist es soweit: "Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt" kann einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden, mit dem Garten der Kunststiftung Baden-Württemberg wurde ein Auftrittsort gefunden, der beste Bedingungen für eine gelungene Aufführung garaniert.
 
In insgesamt drei Vorstellungen werden Menschen, die in Stuttgart leben, auf verschiedenste Weise Einblicke in ihr Verhältnis zur Stadt geben.  Eine diverse Auswahl an Stuttgarter*innen gibt Auskunft über ihren Wohnort: Wünsche, Sorgen, Meinungen. Eine Stadt, zwei Sprecher*innen, drei Musiker*innen – BSV stellen performativ das Ergebnis einer Videorecherche vor – eine pop-diskursive Multimedia Performance als Aufforderung zum gemeinsamen Nachdenken und Zuhören über eine Stadt zwischen Wandel und Stillstand.

Die Produktion von Braun, Schäfer, Vogel (BSV), die in Zusammenarbeit mit dem Pop-Büro Region Stuttgart und in Kooperation mit der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie dem Haus49 entstanden ist, wird durch die Wüstenrotstiftung und das Kulturamt der Stadt Stuttgart gefördert. 

Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr im Garten der Kunststiftung Baden-Württemberg. Die Veranstaltung findet unter freiem Himmel statt, um witterungsgerechte bzw.warme Kleidung wird gebeten. Ab Türöffnung bis Vorstellungsbeginn können Gäste gerne auch die aktuelle Ausstellung von Cigdem Aky im Haus der Kunststiftung besuchen

 Karten: https://www.eventbrite.de/e/ein-schiff-das-sich-gemeinde-nennt-tickets-172570040637


 
... mehr Infos.
+++ Samstag 02.10.2021, 19:30 Uhr:
Kunststiftung Baden-Wuerttemberg, Gerokstrasse 37, Stuttgart

Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt

Endlich ist es soweit: "Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt" kann einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Am 2. Oktober 2021 feiern BSV Premiere, mit dem Garten der Kunststiftung Baden-Württemberg wurde ein Auftrittsort gefunden, der beste Bedingungen für eine gelungene Aufführung garantiert.
 
In insgesamt drei Vorstellungen werden Menschen, die in Stuttgart leben, auf verschiedenste Weise Einblicke in ihr Verhältnis zur Stadt geben.  Eine diverse Auswahl an Stuttgarter*innen gibt Auskunft über ihren Wohnort: Wünsche, Sorgen, Meinungen. Eine Stadt, zwei Sprecher*innen, drei Musiker*innen stellen performativ das Ergebnis einer Videorecherche vor – eine pop-diskursive Multimedia Performance als Aufforderung zum gemeinsamen Nachdenken und Zuhören über eine Stadt zwischen Wandel und Stillstand.

Die Produktion von Braun, Schäfer, Vogel (BSV), die in Zusammenarbeit mit dem Pop-Büro Region Stuttgart und in Kooperation mit der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie dem Haus49 entstanden ist, wird durch die Wüstenrotstiftung und das Kulturamt der Stadt Stuttgart gefördert. 

Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr im Garten der Kunststiftung Baden-Württemberg. Die Veranstaltung findet unter freiem Himmel statt, um witterungsgerechte bzw.warme Kleidung wird gebeten. Ab Türöffnung bis Vorstellungsbeginn können Gäste gerne auch die aktuelle Ausstellung von Cigdem Aky im Haus der Kunststiftung besuchen

 Karten: https://www.eventbrite.de/e/ein-schiff-das-sich-gemeinde-nennt-tickets-172570040637


 
... mehr Infos.