Termine

+++ Montag 27.06.2022, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Stuttgart als Ruine denken - neue Wege der Stadtentwicklung

Denkmodell: Die Ruine als Tool, um Ideen und Visionen von (Zukunfts-)Orten einen offenen Raum der Entfaltung zu geben. Die Aufgabe der Architekten*innen im Wandel: Der Wechsel von stark additivem Verhalten auf subtraktive Lösungsansätze. Bauen im Bestand ist kein neues Thema. Doch reicht das als Umstellung in einer Zeit, in der Stadtentwicklung schnelllebig voranschreitet und bis aufs kleinste Detail durchprogrammiert ist, aus? 
Achtung: Speicher voll. Brauchen wir eine Umprogrammierung? Imagine Nothingness like Rem Koolhaas. Mit Nikolina Popovic.


„In Ihren Denkmälern, den Ruinen, hausen […] die Saturntiere. Mit dem Verfall und und allein mit ihm, schrumpft das historische Geschehen und geht in den Schauplatz [über].“ ("Ursprung des deutschen Trauerspiels", Walter Benjamin, 1925)

... mehr Infos.