Termine

+++ Montag 16.05.2022, 21:00 Uhr:
Theater Rampe, Filderstraße 47, Stuttgart

Was macht die Antidiskriminierungsstelle des Landes Baden-Wuerttemberg? Gespraech mit Nina Guerin

Seit 2018 gibt es die Antidiskriminierungsstelle des Landes Baden-Württemberg. Die Leiterin der LADS, Nina Guérin, gibt der Montagegruppe Auskunft über ihre Arbeit und die Grundsätze, Aufgaben und Möglichkeiten der Anlauf- und Beratungsstelle. 

"Stuttgart - Im Jahr 2020 haben sich so viele ratsuchende Personen wie nie zuvor an die Antidiskriminierungsstelle des Landes (Lads) gewandt. Das teilte eine Sprecher des Sozialministeriums unserer Zeitung auf Anfrage mit. Mehr als 240 Menschen haben sich im vergangenen Jahr gemeldet, damit hat sich der Wert im Vergleich zu 2019 mehr als verdreifacht. Der Trend hält demnach auch im ersten Quartal 2021 an. Das Sozialministerium betont, dass keine Rückschlüsse auf die Zahl der tatsächlichen Diskriminierungen möglich seien, da viele Fälle nicht gemeldet würden. Insbesondere die Anfragen zu Diskriminierungsgründen wie Behinderungen und chronischen Erkrankungen haben 2020 stark zugenommen, so der Sprecher. 115 Personen haben sich in Bezug auf diese Gründe gemeldet – fast zehn Mal so viele wie im Vorjahr." (StNz)

Radiolivestream: https://mixlr.com/theater-rampe/