Termine

+++ Dienstag 27.10.2015, 20:00 Uhr:
Stadtbibliothek, Mailänder Platz 1, Stuttgart

Schleifen. Zur Geschichte und Ästhetik des Loops
Vortrag von Tilman Baumgärtel, Gespräch im Anschluß

Namhafte Künstler und Musiker wie Nam June Paik und Elvis Presley, Karlheinz Stockhausen und die Beatles, Peter Roehr und Andy Warhol haben in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg mit Loops gearbeitet – mit kurzen, mit Hilfe von Aufzeichnungsmedien wiederholten Ton- oder Bildsequenzen.
Indem sie von diesem erstaunlich flexiblen und vielseitigen ästhetischen Mittel Gebrauch machten, erzielten sie sehr verschiedene ästhetische Resultate. Loops können zu den wichtigsten ästhetischen Gestaltungsmitteln der postmodernen Ästhetik gezählt werden. Dieses Buch schildert zum ersten Mal ihre Entwicklung von einer technischen Fehlfunktion zur Grundlage von ganzen Subkulturen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts – wie der Techno- und Hip-Hop-Szene.


Dr. Tilman Baumgärtel ist Publizist und lebt in Berlin. Er unterrichtet Medienwissenschaft an der Hochschule Mainz und hat Bücher über Internet-Kunst, Medienpiraterie, Computerspiele, das Kino Südostasiens und den Filmregisseur Harun Farocki veröffentlicht.

Moderation und Plattenauflegen: Andreas Vogel
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50