Termine

+++ Montag 28.09.2015, 20:30 Uhr:
Tonstudio (stillgelegt), Ecke Langestra�e/Theodor-Heuss Stra�e 23, Stuttgart

"Die unsichtbare Schallplatte" Aufführung des elektroakustischen Meisterwerks der tödlichen Doris

"Kein Etikettenschwindel: Die unsichtbare LP ist im wörtlichen Sinne unsichtbar, immateriell und erst dann vernehmbar, wenn man die beiden Tödliche-Doris-Alben Unser Debut (1984) und Sechs (1986) gleichzeitig abspielt, das eine über den linken, das andere über den rechten Stereokanal. Die Alben wurden im selben Zeitraum im von Kurt »Pyrolator« Dahlke gegründeten Düsseldorfer Ata-Tak-Studio aufgenommen, sie sind textlich und zeitlich aufeinander abgestimmt und ergänzen sich gegenseitig, funktionieren aber ebenso getrennt voneinander und wurden ursprünglich zeitlich versetzt veröffentlicht. (…)
Während Kraftwerk, DAF, Fehlfarben, Pyrolator und andere Düsseldorfer eher für einen kühlen und ernsthaften Sound standen, stellte die Westberliner Künstlergruppe Die tödliche Doris die ironische Variante der deutschen Außenseiteravantgarde der Achtzigerjahre dar." Spex, 2015