Termine

+++ Mittwoch 22.04.2015, 20:30 Uhr:
Stadtbibliothek, Mailänder Platz 1, Stuttgart

Wie haben Sie das gemacht, Frau Böller?
Und was haben Sie sich dabei gedacht, Frau Brot?

Ein Gespräch mit den Filmemacherinnen Wiltrud Baier und Sigrun Köhler (=Böller und Brot). Ein Abend über ihre eigene, ganz besondere Art Geschichten zu erzählen und über die Entstehung ihres neuesten Films „Where’s the Beer and When Do We Get Paid?“ mit vielen, zum Teil unveröffentlichten Filmausschnitten aus ihrem gesamten bisherigen Schaffen. Andreas Vogel wird mit den Grimme-Preisträgerinnen über Ironie im Dokumentarfilm und die Poesie des Zufalls diskutieren, falls es letzteres geben sollte.

Seit 2000 arbeiten Sigrun Köhler und Wiltrud Baier als Künstlergruppe/Produktionsfirma „Böller und Brot“ zusammen. Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit ist der künstlerische Dokumentarfilm und das Daumenkino. Mit ihren Filmen haben sie zahlreiche internationale Preise gewonnen. Bekannt geworden ist besonders ihr Debütfilm Schotter wie Heu, der im Kino zum Kultfilm avancierte. 2012 erhielten sie für Alarm am Hauptbahnhof den Grimmepreis. Zur Zeit arbeiten sie an ihrem sechsten Kinodokumentarfilm Berg über die Autorin Sibylle Berg. Neben abendfüllenden Dokumentarfilmen zu den Themen Zeit, Geld, Glaube, Macht und Ruhm haben sie zahlreiche Filme mit oder über Kunst und Künstler realisiert, und wurden mit Stipendien ausgezeichnet.
 
Davor und danach Schallplattenunterhaltung mit Andreas Vogel
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 |